Indien – Großbritannien


Vor der indischen Westküste bei Goa hat am 21. April die indisch-britische Übung Konkan 08 begonnen.

Marineforum - ILLUSTRIOUS (Foto: US-Navy) Inhalte der aus dem Hauptquartier der indischen Westflotte geführten und noch bis zum 2. Mai andauernden Übung sind Combined Maritime Operations (incl. Maritime Security Operations mit Boarding) sowie Air Support for Maritime Operations und U-Jagd.

Teilnehmer auf britischer Seite sind die Einheiten der im Januar begonnenen Operation Orion 2008: der Flugzeugträger ILLUSTRIOUS, die Fregatte WESTMINSTER und das U-Boot TRAFALGAR sowie die beiden Tanker/Versorger WAVE KNIGHT und FORT AUSTIN. Die indische Marine ist mit den Zerstörern MYSORE und RAJPUT, der Fregatte GOMATI, dem U-Boot SHISHUMAR sowie ebenfalls einem Versorger vertreten. Eine Teilnahme des Flugzeugträgers VIRAAT ist nicht möglich; das Schiff liegt in der Werft. Trägerkampfflugzeuge Sea Harrier werden allerdings landgestützt vom Marinefliegerhorst in Goa in die Übungen eingebunden.

Neben britischen und indischen Einheiten nehmen auch die französische Fregatte SURCOUF und der US-Zerstörer COLE an Konkan 08 teil. Beide Schiffe sind für Operation Orion fest in die britische Task Force integriert. Das mehrmonatige Deployment führt den Verband durch das Mittelmeer in den Indik, vor die ostafrikanische Küste, in den Persischen Golf, nach Indien und schließlich bis nach Fernost. Mehrere bilaterale und multinationale Übungen sowie Besuche in insgesamt etwa 20 Häfen sollen die regionalen Verpflichtungen Großbritanniens unterstreichen. Die diesjährige Operation Orion ist Teil einer Serie ähnlicher Deployments (zuletzt vor zwei Jahren).

In Kooperation mit „MarineForum – Zeitschrift für maritime Fragen

Marineforum

Alle Informationen entstammen frei zugänglichen Quellen. Bildquelle: US-Navy