Identifikationssysteme von CASSIDIAN erhalten AIMS-Zertifizierung nach Zukunftsstandard Mode 5

  • Ver­lässliche Iden­ti­fizierung senkt Gefahr von Fre­undbeschuss
  • Zer­ti­fizierung Voraus­set­zung für kün­ftige Liefer­ung von IFF-Geräten an NATO-Stre­itkräfte

 -
MSSR 2000 I © Cas­sid­i­an
Click to enlarge

Cas­sid­i­an, die Vertei­di­gungs- und Sicher­heits­di­vi­sion von EADS, hat im Rah­men der Zer­ti­fizierung durch das AIMS-Pro­gramm­büro des US-Vertei­di­gungsmin­is­teri­ums mit Erfolg alle Mes­sun­gen an ihrem Sekundär­radar MSSR 2000 I abgeschlossen (MSSR = Monopulse Sec­ondary Sur­veil­lance Radar).

Die Zer­ti­fizierung, mit der umfassende, seit 2008 laufende Tests und Doku­men­ta­tion­sar­beit­en zum Abschluss gebracht wor­den sind, garantiert die Inter­op­er­abil­ität und den zuver­läs­si­gen Betrieb des MSSR 2000 I nach dem Zukun­fts­stan­dard Mode 5 sowie allen anderen Modes (1, 2, 3/A, C, 4, S). Der neue stan­dar­d­isierte Mode-5-Prozess zur Unter­schei­dung feindlich­er und ver­bün­de­ter Flugzeuge (Fre­und-Feind-Erken­nung bzw. „Iden­ti­fi­ca­tion-Friend- or-Foe“, IFF) wird ab 2014 bei allen NATO-Trup­pen Vorschrift sein. Daher ist die Zer­ti­fizierung eine Grund­vo­raus­set­zung für die kün­ftige Liefer­ung von IFF-Geräten.

„Hochmod­erne Iden­ti­fizierungssys­teme wie unser MSSR 2000 I ermöglichen die zuver­läs­sige Iden­ti­fizierung der Flugzeuge von eige­nen und ver­bün­de­ten Ein­heit­en und ver­ringern so die Gefahr von Fre­undbeschuss“, erk­lärt Elmar Com­pans, Leit­er des Bere­ichs Sen­sors & Elec­tron­ic War­fare bei Cas­sid­i­an. „Wir leis­ten damit einen Beitrag zum Schutz der Sol­dat­en und unter­stützen sie so bei ihren Mis­sio­nen.“ Bei der mil­itärischen Fre­und-Feind-Erken­nung arbeit­et das MSSR 2000 I nach stan­dar­d­isierten Abfrage-Antwort-Mustern, um anfliegende Flugzeuge ver­bün­de­ter Trup­pen rasch zu erken­nen und damit die Befehlshaber bei der Bekämp­fungsentschei­dung zu unter­stützen. Zur Ver­mei­dung ein­er Sig­nal­ma­nip­u­la­tion von feindlich­er Seite kom­men beim MSSR 2000 I im Unter­schied zu bish­eri­gen Sys­te­men hochen­twick­elte Ver­schlüs­selungs-ver­fahren zum Ein­satz.

Das inter­na­tionale AIMS-Pro­gramm­büro des US-Vertei­di­gungsmin­is­teri­ums ist weltweit die einzige Organ­i­sa­tion, die die Inter­op­er­abil­ität und das tech­nis­che Leis­tungsver­mö­gen von Radaren und IFF-Sys­te­men zer­ti­fiziert. Das MSSR 2000 I ist europaweit das einzige Iden­ti­fizierungssys­tem, das für alle Modes nach dem AIMS-Stan­dard 03–1000A (CN3), AIMS 04–900A und AIMS 03–1201 zer­ti­fiziert ist. Sekundär­radare kom­men neben der mil­itärischen Nutzung auch bei der zivilen Luftverkehrskon­trolle zum Ein­satz. Dabei wer­den vom MSSR 2000 I an alle Flugzeuge in seinem Sek­tor Abfra­ges­ig­nale aus­ge­sendet und die entsprechen­den Antworten erfasst. Auf diese Weise gewährleis­tet das Radar einen echtzeit­i­gen Überblick über die Posi­tio­nen der Flugzeuge und über weit­ere Flugzeug­dat­en, was sich in ein­er deut­lichen Verbesserung der Luftverkehrskon­trolle, ein­er effizien­ten Luftraum­nutzung und der Kol­li­sionsver­mei­dung nieder­schlägt.

Cas­sid­i­an hat bere­its ver­schiedene NATO-Län­der mit IFF-Sys­te­men für see- und bodengestützte Anwen­dun­gen beliefert. So schützt das MSSR 2000 I unter anderem sämtliche Schiffe der Deutschen Marine sowie Schiffe der britis­chen Roy­al Navy und die Mis­tral-Führungss­chiffe der franzö­sis­chen Seestre­itkräfte. In Deutsch­land hat Cas­sid­i­an das Flugverkehrskon­troll-net­zw­erk der Deutschen Luft­waffe mit ein­er Abdeck­ung von 1.700 auf 1.500 Kilo­me­tern aufge­baut. Ins­ge­samt sind bei Cas­sid­i­an mehr als 350 solche Sys­teme für rund 30 ver­schiedene Län­der unter Ver­trag.

Über CASSIDIAN (www.cassidian.com)
Cas­sid­i­an, ein Unternehmen des EADS-Konz­erns, ist ein­er der weltweit größten Anbi­eter glob­aler Sicher­heit­slö­sun­gen und -sys­teme, der zivile und mil­itärische Kun­den als Sys­tem­inte­gra­tor und Liefer­ant wertschöpfend­er Pro­duk­te und Dien­stleis­tun­gen unter­stützt. Hierzu zählen Flugsys­teme (Flugzeuge und unbe­man­nte Plat­tfor­men), boden- und schiff­s­gestützte sowie teil­stre­itkräfteüber­greifende Sys­teme, Aufk­lärung und Überwachung, Cyber­se­cu­ri­ty, sichere Kom­mu­nika­tion, Test­sys­teme, Flugkör­p­er, Dien­stleis­tun­gen und Sup­port­lö­sun­gen. Im Jahr 2011 erwirtschaftete Cas­sid­i­an mit rund 28.000 Mitar­beit­ern einen Gesam­tum­satz von € 5,8 Mil­liar­den. EADS ist ein weltweit führen­des Unternehmen der Luft- und Raum­fahrt, im Vertei­di­gungs­geschäft und den dazuge­höri­gen Dien­stleis­tun­gen mit einem Umsatz von € 49,1 Mrd. im Jahr 2011 und über 133.000 Mitar­beit­ern. Zu EADS gehören Air­bus, Astri­um, Cas­sid­i­an und Euro­copter.

CASSIDIAN – Defend­ing World Secu­ri­ty

Kon­takt:
Lothar Belz
Media Rela­tions
Cas­sid­i­an

Tel.: +49 7 31 3 92 36 81
Fax: +49 7 31 3 92 37 55