Großbritannien/NATO


Am 6. Oktober soll die größte diesjährige militärische Übung in Europa beginnen.

Marineforum - ARK ROYAL (Foto: poln. Marine)
ARK ROYAL
Bildquelle: poln. Marine
Alle drei britischen Teilstreitkräfte sowie Einheiten und Verbände aller TSK aus acht NATO-Staaten werden sich an der Übung Joint Warrior 2008 beteiligen. Genaue Übungsbezeichnung ist eigentlich Joint Warrior 082. Eine erste Übung (JW 081) hat bereits im April dieses Jahres stattgefunden, nun folgt vom 6.-16. Oktober JW-082. Joint Warrior tritt die Nachfolge der Übungsserie Neptune Warrior an, die ihren Ursprung wiederum in den früheren Joint Maritime Courses (JMC) findet. Wie diese Vorgänger, werden auch die Übungen Joint Warrior von den britischen Streitkräften ausgerichtet und geführt, wobei regelmäßig Streitkräfte anderer Nationen (vorzugsweise NATO-Partner) zur Teilnahme eingeladen sind.

Bei JW-082 stehen vor allem Teilstreitkraft-gemeinsame Operationen (auch zur Zertifizierung der NATO Response Force 12) im Mittelpunkt. Neben Land- und Luftoperationen sind maritime Operationen denn auch nur Teilaspekt der Großübung. An JW-082 nimmt keiner der ständigen maritimen Einsatzverbände der NATO teil (diese sind sämtlich in die zeitgleich im Mittelmeer stattfindende, noch bis zum 10. Oktober andauernde Übung Noble Midas 08 eingebunden). Dennoch kommen in Schottland immerhin 29 Schiffe und Boote zusammen, unter ihnen mehrere Zerstörer und Fregatten der US-Navy, die sich vor einer Woche auf den Weg über den Atlantik gemacht haben. Führungsschiff für JW-082 wird der britische Flugzeugträger ARK ROYAL, das derzeitige Flaggschiff der Royal Navy. Vier U-Boote sollen die Seegebiete vor den Hebriden und in den Minches patrouillieren; 60 Flugzeuge sollen täglich 100 Einsätze über Schottland und Wales fliegen.

Für die teilnehmenden Seestreitkräfte steht vor allem auch einmal wieder das Üben traditioneller Seekriegsoperationen mit Wirken von See nach Land auf dem Programm. Dazu werden auch umfangreiche live-Schießabschnitte vor dem schottischen Cape Wrath gehören. In JW-082 eingebettet wird überdies die amphibische Übung Able Archer, für die u.a. die niederländische Marine ihre Docklandungsschiffe ROTTERDAM und JOHAN DE WITT nach Schottland verlegt. Die JOHAN DE WITT machte auf dem Weg zur Übung in Norwegen Station, wo sich drei Schnellboote STRIDSBOT-90 der norwegischen Küstenjäger in ihrem Dockteil einschifften.

In Kooperation mit „MarineForum – Zeitschrift für maritime Fragen

Marineforum

Alle Informationen entstammen frei zugänglichen Quellen.