Großbritannien — Zerstörer EDINBURGH noch einmal eine Kampfwertsteigerung erhalten

Als let­zter der Anfang der 1980-er Jahre in Dienst gestell­ten Zer­stör­er TYPE 42 hat die EDINBURGH noch ein­mal eine Kampfw­ert­steigerung erhal­ten.

Zu den von BAe Sys­tems in Portsmouth durchge­führten, fast 20 Mio. Euro teuren Arbeit­en gehörten die Instal­la­tion eines neuen IT Net­zw­erks, Ein­bau eines neuen Diesel­gen­er­a­tors sowie Über­hol­ung von Frischwasser­sys­tem, Unterkun­fts­bere­ichen, Küche und Bor­d­wäscherei. Unter dem Heck wurde ein „Spoil­er“ (so genan­nte „tran­som flap“) mon­tiert, der in Verbindung mit einem neuen speziellen Unter­wasser­anstrich den Kraft­stof­fver­brauch um 15 Prozent reduzieren soll.

Marineforum - EDINBURGH (Foto: dt. Marine)
EDINBURGH
Bildquelle: dt. Marine

Nach neun Monat­en im Trock­endock sollen in den kom­menden Wochen Erprobun­gen und Abnah­me­fahrten durchge­führt wer­den. Ende Okto­ber soll die Roy­al Navy das Schiff von der Werft wieder übernehmen, Anfang Novem­ber dann in ein­er „Reded­i­ca­tion Cer­e­mo­ny“ offiziell wieder in die fahrende Flotte inte­gri­eren. Für die Besatzung ste­ht danach ein inten­sives Aus­bil­dung­spro­gramm (work-up) auf dem Kalen­der. Nach Teil­nahme am oblig­a­torischen Oper­a­tional Sea Train­ing soll die EDINBURGH im Mai 2011 einen sechs-monati­gen Ein­satz “in Übersee” begin­nen. Mit den jet­zt erfol­gten Umbaut­en und Über­hol­un­gen soll der Flu­gab­wehr-Zer­stör­er noch bis 2013 in Dienst gehal­ten wer­den und dann durch einen Neubau TYPE 45 (DAR­ING-Klasse) erset­zt wer­den.

In Koop­er­a­tion mit “Marine­Fo­rum — Zeitschrift für mar­itime Fra­gen

Marineforum

Alle Infor­ma­tio­nen entstam­men frei zugänglichen Quellen.