Großbritannien — Start des größten diesjährigen Auslandsvorhaben

Die Roy­al Navy hat ihr größtes diesjähriges Aus­landsvorhaben begonnen.
Am 7. April liefen zunächst das Dock­lan­dungss­chiff ALBION und das amphibis­che Trans­ports­chiff CARDIGAN BAY aus der Devon­port Naval Base aus – an Bord eine 166 Mann starke „Embarked Mil­i­tary Force“ der 40 Com­man­do Roy­al Marines samt Fahrzeu­gen und Aus­rüs­tung. Einen Tag später schloss sich die Fre­gat­te SUTHERLAND (TYPE 23) an.

Marineforum - CARDIGAN BAY (Foto: Royal Navy)
CARDIGAN BAY
Bildquelle: Roy­al Navy

Die drei Schiffe sind ein „Vorauskom­man­do“ für das Vorhaben „Cougar 11“. Eine mehrmonatige Reise soll sie zu Übun­gen und Aus­lands­be­suchen zunächst ins Mit­telmeer, dann durch den Suezkanal in den Indik und in die Gol­fre­gion führen. Die Pla­nung von „Cougar 11“ reicht weit ins Jahr 2010 zurück, und eigentlich sollte die Fahrt erst nach Ostern begin­nen. Die Entwick­lung in Libyen hat die Roy­al Navy dann aber ver­an­lasst, das Aus­laufen der drei Schiffe etwas vorzuziehen. Zwar sei für sie – so die offizielle Erk­lärung – derzeit noch keine aktive Beteili­gung am Kon­flikt geplant, aber der Ver­band sei Teil der Response Force Task Group (RFTG) der Roy­al Navy. Die Auf­stel­lung dieser in hoher Ein­satzbere­itschaft gehal­te­nen Ein­satz­gruppe war im Strate­gic Defence & Secu­ri­ty Review des let­zten Jahres beschlossen wor­den, um bei Bedarf unverzüglich (und glob­al) auf Krisen aber auch Naturkatas­tro­phen reagieren zu kön­nen. Mit Blick auf die ungewisse Entwick­lung der Lage in Libyen habe man sich entschlossen, die drei Schiffe vor­sicht­shal­ber („Con­tin­gency“) in die Region in Marsch zu set­zen.

Für ein in eini­gen Wochen im Rah­men von „Cougar 11“ geplantes multi­na­tionales amphibis­ches Manöver im Mit­telmeer und die dann fol­gende Weit­er­fahrt in den tra­di­tionell als „East of Suez“ beze­ich­neten Indik / Mit­tleren Osten wer­den sich später weit­ere Schiffe der Gruppe anschließen. Einige „seien bere­its im Mit­telmeer“, andere wür­den der ursprünglichen Zeit­pla­nung von „Cougar 11“ fol­gend dem­nächst aus der Heimat nachge­führt. Zu let­zteren soll — zumin­d­est nach im let­zten Jahr zum Vorhaben veröf­fentlicht­en Vor­a­bin­for­ma­tio­nen — wohl auch der Hub­schrauberträger OCEAN gehören.

In Koop­er­a­tion mit “Marine­Fo­rum — Zeitschrift für mar­itime Fra­gen

Marineforum

Alle Infor­ma­tio­nen entstam­men frei zugänglichen Quellen.