Großbritannien — Start des größten diesjährigen Auslandsvorhaben

Die Roy­al Navy hat ihr größtes diesjähriges Aus­landsvorhaben begonnen.
Am 7. April liefen zunächst das Dock­lan­dungss­chiff ALBION und das amphibis­che Trans­ports­chiff CARDIGAN BAY aus der Devon­port Naval Base aus – an Bord eine 166 Mann starke „Embarked Mil­i­tary Force“ der 40 Com­man­do Roy­al Marines samt Fahrzeu­gen und Aus­rüs­tung. Einen Tag später schloss sich die Fre­gat­te SUTHERLAND (TYPE 23) an.

Marineforum - CARDIGAN BAY (Foto: Royal Navy)
CARDIGAN BAY
Bildquelle: Roy­al Navy

Die drei Schiffe sind ein „Vorauskom­man­do“ für das Vorhaben „Cougar 11“. Eine mehrmonatige Reise soll sie zu Übun­gen und Aus­lands­be­suchen zunächst ins Mit­telmeer, dann durch den Suezkanal in den Indik und in die Gol­fre­gion führen. Die Pla­nung von „Cougar 11“ reicht weit ins Jahr 2010 zurück, und eigentlich sollte die Fahrt erst nach Ostern begin­nen. Die Entwick­lung in Libyen hat die Roy­al Navy dann aber ver­an­lasst, das Aus­laufen der drei Schiffe etwas vorzuziehen. Zwar sei für sie – so die offizielle Erk­lärung – derzeit noch keine aktive Beteili­gung am Kon­flikt geplant, aber der Ver­band sei Teil der Response Force Task Group (RFTG) der Roy­al Navy. Die Auf­stel­lung dieser in hoher Ein­satzbere­itschaft gehal­te­nen Ein­satz­gruppe war im Strate­gic Defence & Secu­ri­ty Review des let­zten Jahres beschlossen wor­den, um bei Bedarf unverzüglich (und glob­al) auf Krisen aber auch Naturkatas­tro­phen reagieren zu kön­nen. Mit Blick auf die ungewisse Entwick­lung der Lage in Libyen habe man sich entschlossen, die drei Schiffe vor­sicht­shal­ber („Con­tin­gency“) in die Region in Marsch zu set­zen.

Für ein in eini­gen Wochen im Rah­men von „Cougar 11“ geplantes multi­na­tionales amphibis­ches Manöver im Mit­telmeer und die dann fol­gende Weit­er­fahrt in den tra­di­tionell als „East of Suez“ beze­ich­neten Indik / Mit­tleren Osten wer­den sich später weit­ere Schiffe der Gruppe anschließen. Einige „seien bere­its im Mit­telmeer“, andere wür­den der ursprünglichen Zeit­pla­nung von „Cougar 11“ fol­gend dem­nächst aus der Heimat nachge­führt. Zu let­zteren soll — zumin­d­est nach im let­zten Jahr zum Vorhaben veröf­fentlicht­en Vor­a­bin­for­ma­tio­nen — wohl auch der Hub­schrauberträger OCEAN gehören.

In Koop­er­a­tion mit “Marine­Fo­rum — Zeitschrift für mar­itime Fra­gen

Marineforum

Alle Infor­ma­tio­nen entstam­men frei zugänglichen Quellen.

Team GlobDef

Team GlobDef

Seit 2001 ist GlobalDefence.net im Internet unterwegs, um mit eigenen Analysen, interessanten Kooperationen und umfassenden Informationen für einen spannenden Überblick der Weltlage zu sorgen. GlobalDefenc.net war dabei die erste deutschsprachige Internetseite, die mit dem Schwerpunkt Sicherheitspolitik außerhalb von Hochschulen oder Instituten aufgetreten ist.

Alle Beiträge ansehen von Team GlobDef →