Großbritannien — Jährliche Übung FRUKUS

In Ply­mouth trafen sich auf Ein­ladung der britis­chen Roy­al Navy Kriegss­chiffe der Mari­nen dreier weit­er­er Großmächte zur jährlichen Übung FRUKUS.

Der Kun­st­name der Übung weist auf die Teil­nehmer hin: F — Frankre­ich, R — Rus­s­land, UK — Großbri­tan­nien und USUSA. In diesem Jahr stellt die gast­gebende Roy­al Navy die Fre­gat­te KENT ab; die franzö­sis­che Marine hat den Zer­stör­er PRIMAUGUET (GEORGES LEYGUES-Klasse) über den Kanal ver­legt; von der rus­sis­chen Marine ist der Nord­flot­ten-Zer­stör­er SEVEROMORSK (UDALOY-Klasse) nach Ply­mouth angereist, und die US Navy nimmt mit der MOUNT WHITNEY (Führungss­chiff der 6. US Flotte) teil. Schon am 16. Juli waren die Schiffe in Ply­mouth eingetrof­fen; die eigentliche Übung fand dann vom 22. bis 25. Juli statt.

Marineforum - Fregatte KENT ist Host Ship für FRUKUS 2010 (Foto: Royal Navy)
Fre­gat­te KENT ist Host Ship für FRUKUS 2010
Bildquelle: Roy­al Navy

FRUKUS reicht bis in das Jahr 1988 zurück, als zunächst die USA, Großbri­tan­nien und Rus­s­land bzw. damals noch die Sow­je­tu­nion vere­in­barten, sich regelmäßig — mit „rotieren­der“ Gast­ge­ber­rolle — zu gemein­samen Übun­gen zu tre­f­fen. 2003 schloss sich dann Frankre­ich als vierte Nation dem Vorhaben an, das seit­dem jährlich als FRUKUS stat­tfind­et. Die Übung soll die Mari­nen einan­der näher brin­gen, zum gegen­seit­i­gen Ver­ständ­nis beitra­gen und ihre Inter­op­er­abil­ität verbessern — let­zteres vor allem vor dem Hin­ter­grund zunehmender gemein­samer Beteili­gung an Oper­a­tio­nen (z.B. Anti-Pira­terie) oder human­itären Hil­f­sein­sätzen.

Das Vorhaben beste­ht aus ein­er ganzen Serie einzel­ner Events, die von kul­turellen und sportlichen Ver­anstal­tun­gen im gast­geben­den Land über eine Hafen­phase mit Sem­i­naren, Pla­nungsübun­gen und Gesprächen auf Flag­gof­fiziersebene bis hin zu schließlich gemein­samen Aktiv­itäten in See reichen. In diesem Jahr stand Katas­tro­phen­hil­fe im Mit­telpunkt. Nach vor­bere­i­t­en­der gemein­samer Pla­nung simulierten die vier Schiffe einen mul­ti-nationalen Ein­satzver­band, der einem „von einem tro­pis­chen Wirbel­sturm ver­wüsteten, neu­tralen Land“ Hil­fe von See brachte.

Die britis­che Roy­al Navy war 2006 (damals in Portsmouth) erst­mals Gast­ge­ber von FRUKUS gewe­sen. 2007 fand die Übung bei der US Navy in Nor­folk, Vir­ginia, statt. 2008 war das rus­sis­che Wladi­wos­tok als Aus­tra­gung­sort geplant; unter dem Ein­druck des dama­li­gen Georgien-Kon­flik­tes wurde die Übung jedoch kurzfristig abge­sagt. 2009 traf man sich dann aber wieder, dies­mal im franzö­sis­chen Brest.

In Koop­er­a­tion mit “Marine­Fo­rum — Zeitschrift für mar­itime Fra­gen

Marineforum

Alle Infor­ma­tio­nen entstam­men frei zugänglichen Quellen.

Team GlobDef

Team GlobDef

Seit 2001 ist GlobalDefence.net im Internet unterwegs, um mit eigenen Analysen, interessanten Kooperationen und umfassenden Informationen für einen spannenden Überblick der Weltlage zu sorgen. GlobalDefenc.net war dabei die erste deutschsprachige Internetseite, die mit dem Schwerpunkt Sicherheitspolitik außerhalb von Hochschulen oder Instituten aufgetreten ist.

Alle Beiträge ansehen von Team GlobDef →