Großbritannien — Jährliche Übung FRUKUS

In Ply­mouth trafen sich auf Ein­ladung der britis­chen Roy­al Navy Kriegss­chiffe der Mari­nen dreier weit­er­er Großmächte zur jährlichen Übung FRUKUS.

Der Kun­st­name der Übung weist auf die Teil­nehmer hin: F — Frankre­ich, R — Rus­s­land, UK — Großbri­tan­nien und USUSA. In diesem Jahr stellt die gast­gebende Roy­al Navy die Fre­gat­te KENT ab; die franzö­sis­che Marine hat den Zer­stör­er PRIMAUGUET (GEORGES LEYGUES-Klasse) über den Kanal ver­legt; von der rus­sis­chen Marine ist der Nord­flot­ten-Zer­stör­er SEVEROMORSK (UDALOY-Klasse) nach Ply­mouth angereist, und die US Navy nimmt mit der MOUNT WHITNEY (Führungss­chiff der 6. US Flotte) teil. Schon am 16. Juli waren die Schiffe in Ply­mouth eingetrof­fen; die eigentliche Übung fand dann vom 22. bis 25. Juli statt.

Marineforum - Fregatte KENT ist Host Ship für FRUKUS 2010 (Foto: Royal Navy)
Fre­gat­te KENT ist Host Ship für FRUKUS 2010
Bildquelle: Roy­al Navy

FRUKUS reicht bis in das Jahr 1988 zurück, als zunächst die USA, Großbri­tan­nien und Rus­s­land bzw. damals noch die Sow­je­tu­nion vere­in­barten, sich regelmäßig — mit „rotieren­der“ Gast­ge­ber­rolle — zu gemein­samen Übun­gen zu tre­f­fen. 2003 schloss sich dann Frankre­ich als vierte Nation dem Vorhaben an, das seit­dem jährlich als FRUKUS stat­tfind­et. Die Übung soll die Mari­nen einan­der näher brin­gen, zum gegen­seit­i­gen Ver­ständ­nis beitra­gen und ihre Inter­op­er­abil­ität verbessern — let­zteres vor allem vor dem Hin­ter­grund zunehmender gemein­samer Beteili­gung an Oper­a­tio­nen (z.B. Anti-Pira­terie) oder human­itären Hil­f­sein­sätzen.

Das Vorhaben beste­ht aus ein­er ganzen Serie einzel­ner Events, die von kul­turellen und sportlichen Ver­anstal­tun­gen im gast­geben­den Land über eine Hafen­phase mit Sem­i­naren, Pla­nungsübun­gen und Gesprächen auf Flag­gof­fiziersebene bis hin zu schließlich gemein­samen Aktiv­itäten in See reichen. In diesem Jahr stand Katas­tro­phen­hil­fe im Mit­telpunkt. Nach vor­bere­i­t­en­der gemein­samer Pla­nung simulierten die vier Schiffe einen mul­ti-nationalen Ein­satzver­band, der einem „von einem tro­pis­chen Wirbel­sturm ver­wüsteten, neu­tralen Land“ Hil­fe von See brachte.

Die britis­che Roy­al Navy war 2006 (damals in Portsmouth) erst­mals Gast­ge­ber von FRUKUS gewe­sen. 2007 fand die Übung bei der US Navy in Nor­folk, Vir­ginia, statt. 2008 war das rus­sis­che Wladi­wos­tok als Aus­tra­gung­sort geplant; unter dem Ein­druck des dama­li­gen Georgien-Kon­flik­tes wurde die Übung jedoch kurzfristig abge­sagt. 2009 traf man sich dann aber wieder, dies­mal im franzö­sis­chen Brest.

In Koop­er­a­tion mit “Marine­Fo­rum — Zeitschrift für mar­itime Fra­gen

Marineforum

Alle Infor­ma­tio­nen entstam­men frei zugänglichen Quellen.