Frankreich/NATO

In und vor dem Marinestützpunkt Toulon herrscht in diesen Tagen reges Treiben.

Marineforum - GARIBALDI läuft in  Toulon ein (Foto: Mer et Marine)
GARIBALDI läuft in Toulon ein
Bildquelle: Mer et Marine

Zunächst führten vom 14. bis 18. Sep­tem­ber die dort sta­tion­ierten Ein­heit­en der Force d’Action Navale die Übung Gabi­an durch – ein vierteljährlich­es „work-up“ unter Ein­satzbe­din­gun­gen zum Nach­weis der oper­a­tiv­en Ein­satzfähigkeit. Beteiligt waren das Führungss­chiff VAR, sieben Zerstörer/Fregatten, sowie Patrouil­len­fahrzeuge, Minen­jagdboote und schließlich ein mit­tleres Lan­dungss­chiff.

Noch während die Schiffe in See übten, liefen erste Teil­nehmer ein­er NATO Großübung in Toulon ein, allen voran der ital­ienis­che Flugzeugträger GUISEPPE GARIBALDI.

Loy­al Midas 2009 soll am Mon­tag (21 Sep) begin­nen und bis zum 3. Okto­ber dauern. Die seit der Rück­kehr Frankre­ichs in die mil­itärischen Struk­turen des Atlantis­chen Bünd­niss­es erste NATO-Übung in franzö­sis­chen Gewässern dient der Vor­bere­itung und Zer­ti­fizierung der 14. NATO Response Force. Ihr Bere­itschaft­szyk­lus unter ital­ienis­ch­er Gesamt­führung begin­nt am 1. Jan­u­ar. Frankre­ich soll hier die Führung der amphibis­chen Kom­po­nente übernehmen, und amphibis­che Inhalte machen denn auch einen Teil von Loy­al Midas aus.

Marineforum -

Ins­ge­samt 33 Schiffe und Boote (darunter drei U‑Boote) sowie zahlre­iche Flugzeuge und Hub­schrauber von acht NATO-Mari­nen tre­f­fen sich zu Loy­al Midas in Toulon. Bei der franzö­sis­chen Marine nehmen fast alle Teil­nehmer an der nationalen Übung Gabi­an direkt im Anschluss auch an Loy­al Midas teil. Dazu kommt dann noch das nuk­lear­getriebene U‑Boot RUBIS sowie – mit Blick auf die amphibis­chen Übung­steile – der Hub­schrauberträger MISTRAL und die Dock­lan­dungss­chiffe FOUDRE und SIROCO.

Ital­ien stellt mit dem Flugzeugträger GARIBALDI das Übungs­flag­gschiff und entsendet darüber hin­aus zwei Fre­gat­ten, ein Minen­jagdboot, ein U‑Boot und einen Flot­ten­ver­sorg­er. Bul­gar­ien ver­legt die Fre­gat­te DRAZKI (die ex-bel­gis­che WANDELAAR); Spanien eine Fre­gat­te und ein Minen­jagdboot; Por­tu­gal eine Fre­gat­te (ALVAREZ CABRAL). Deutsch­land beteiligt sich mit dem Minen­jagdboot FULDA und dem Flot­ten­tanker RHÖN. Griechen­land und die Türkei schick­en jew­eils ein Minen­jagdboot; die türkische Marine darüber hin­aus noch ein U‑Boot. Für die US Navy find­en sich eine Fre­gat­te der OLIVER HAZARD PER­RY-Klasse und ein Flot­ten­tanker in der Liste der Übung­steil­nehmer.

In Koop­er­a­tion mit “Marine­Fo­rum — Zeitschrift für mar­itime Fra­gen

Marineforum

Alle Infor­ma­tio­nen entstam­men frei zugänglichen Quellen.

Team GlobDef

Team GlobDef

Seit 2001 ist GlobalDefence.net im Internet unterwegs, um mit eigenen Analysen, interessanten Kooperationen und umfassenden Informationen für einen spannenden Überblick der Weltlage zu sorgen. GlobalDefenc.net war dabei die erste deutschsprachige Internetseite, die mit dem Schwerpunkt Sicherheitspolitik außerhalb von Hochschulen oder Instituten aufgetreten ist.

Alle Beiträge ansehen von Team GlobDef →