Frankreich – Vereinigten Arabischen Emirate


Am Rande eines Staatsbesuches von Präsident Sarkozy haben Frankreich und die Vereinigten Arabischen Emirate am 15. Januar u.a. auch eine erweiterte militärische Kooperation vereinbart.

Marineforum - Abu Dhabi (Foto: nn / Internet) Diese soll französischen Medien zufolge auch Stationierungsrechte für die französische Marine in Abu Dhabi vorsehen. Demnach könnte ein etwa 400 Mann starkes Stabs- und Logistikelement permanent in Abu Dhabi beheimatet und der Hafen dann routinemäßiger Anlaufpunkt und Liegeplatz für französische Kriegsschiffe werden. Ein solches Abkommen würde die Rolle der französischen Marine in der Golfregion auf eine neue Basis stellen, ihr erstmal sogar Präsenz innerhalb des Persischen Golfes ermöglichen. Derzeit sind die nächsten in Mittelost stationierten Einheiten in Djibouti zu finden, etwa 1.500 sm von der Straße von Hormuz entfernt.

Nach den USA mit der in Bahrain beheimateten 5. US-Flotte wäre Frankreich zweite Großmacht mit „einem maritimen Fuß im Golf“. Im Iran betrachtet man eine solche Entwicklung sicher mit sehr gemischten Gefühlen. Teheran ist seit Jahren bemüht, gerade durch Verminderung ausländischer Einflüsse die eigene Position in der Region zu stärken. Offizielle Stellungnahmen zur neuen Verteidigungskooperation gibt es allerdings bisher weder aus den VAE nach aus Frankreich. So bleibt zunächst abzuwarten, was nun genau (Anlaufrechte oder Stationierungsrechte ?) tatsächlich vereinbart wurde.

In Kooperation mit „MarineForum – Zeitschrift für maritime Fragen

Marineforum

Alle Informationen entstammen frei zugänglichen Quellen. Bildquelle: nn / Internet