Frankreich – USA


Da der eigene Flugzeugträger CHARLES DE GAULLE noch immer nicht verfügbar ist, nutzen französische Trägerpiloten gern Möglichkeiten, auf einem US Träger zu üben.

Vom 17. bis 19. Juli bot der aus dem Einsatz im Persischen Golf / Arabischen Meer zurückkehrende Flugzeugträger EISENHOWER (NIMITZ-Klasse) vor der Atlantikküste französischen Piloten von Kampfflugzeugen Rafale und Jägerleitflugzeugen E2-C Hawkeye Gelegenheit, Starts und Landungen mal wieder auf einem Träger in See in der Praxis zu üben.

Marineforum - Rafale landet auf der EISENHOWER (Foto: US Navy)
Rafale landet auf der EISENHOWER
Bildquelle: US Navy

Derartige französisch-amerikanische Zusammenarbeit ist zwar selten, aber nicht neu. Nach Beginn der ersten Grundüberholung der CHARLES DE GAULLE hatten im Juli 2007 französische Rafale vor Toulon erstmals – noch probeweise – Flugbetrieb auf dem US-Flugzeugträger ENTERPRISE durchgeführt. Im Mai 2008 bot die HARRY S. TRUMAN die nächste Gelegenheit, als sie auf dem Rückweg von einem Einsatz in der Golfregion Toulon anlief. Mehrere französische Piloten konnten mit drei Rafale und zwei E-2C Hawkeye auf der TRUMAN landen und von ihr auch Katapultstarts durchführen. Für einige der Piloten war dies damals der erste Trägerflugbetrieb seit einem Jahr. Im Sommer 2008 hatten schließlich sogar sechs Rafale und zwei E-2C Hawkeye in die USA verlegt, um an Einsatzvorbereitungen des US-Flugzeugträgers THEODORE ROOSEVELT teilnehmen und dabei auch intensiven Flugbetrieb von diesem Träger der NIMITZ-Klasse durchzuführen. In diesem Jahr könnte sich noch eine weitere Möglichkeit bieten, wenn im Spätsommer die HARRY S. TRUMAN zu einem Einsatz in die Golfregion verlegt und dabei auch wieder Toulon anlaufen soll.

Im September soll die mehrjährige „Durststrecke“ dann aber zu Ende gehen. Dann sollen die CHARLES DE GAULLE nach Abschluss von Reparaturen der Flotte wieder zur Verfügung stehen.

In Kooperation mit „MarineForum – Zeitschrift für maritime Fragen

Marineforum

Alle Informationen entstammen frei zugänglichen Quellen.