Frankreich — Marokko

Seit mehr als zehn Jahren führen die franzö­sis­che und die marokkanis­che Marine im Mai/Juni jeden Jahres gemein­same Übun­gen durch.

Zweck der der diesjähri­gen Exer­cise Chebec (2.–24. Mai) ist ein­mal mehr die Verbesserung der Inter­op­er­abil­ität bei­der Mari­nen bei Belan­gen der mar­iti­men Sicher­heit sowie der Aus­bau ihrer Fähigkeit­en, gemein­sam auf regionale Krisen und Katas­tro­phen reagieren zu kön­nen.

Dabei ist die Übung erneut auch zweigeteilt. Zu ein­er ersten Phase trafen sich die Teil­nehmer im franzö­sis­chen Toulon. Nach vor­bere­i­t­en­den Sem­i­naren, Planübun­gen und ersten, grundle­gen­den Übun­gen in See hat­te Chebec 07 am 10. und 11. Mai einen ersten Höhep­unkt. Vor Mar­seille wurde in einem möglichst real­is­tis­chen Szenario die gemein­same Hil­feleis­tung nach ein­er Erd­bebenkatas­tro­phe geübt. Die Lage nach einem schw­eren Erd­beben ist auch Aus­gangspunkt für Phase zwei, die am 18. Mai zwis­chen Al Hoceima und Casablan­ca vor der marokkanis­chen Küste begonnen hat und noch bis zum 22. Mai andauert. Hier sind auch Hub­schrauber der marokkanis­chen Luft­waffe in das Übungs­geschehen einge­bun­den. Eine Nachbe­sprechung schließt Chebec 07 dann am 24. Mai in Marokko ab.

marokkanische Fregatte ARRAHMANI (Foto: US-Navy)

Übung­steil­nehmer auf franzö­sis­ch­er Seite sind die Dock­lan­dungss­chiffe SIROCO (FOUDRE-Klasse), BOUGAINVILLE und das Lan­dungss­chiff SABRE (Typ EDIC 700) sowie die Fre­gat­te SURCOUF (LA FAYETTE-Klasse). Dazu kom­men Ret­tungskräfte der Marine und ein Spezial­trupp der zivilen Feuer­wehr Mar­seilles. Die marokkanis­che Marine bringt die Fre­gat­ten MOHAMMED V (FLO­RE­AL-Klasse) und ARRAHMANI (Typ span. DESCUBIERTA), das Wach­schiff RAIS CHARKAOUI (OPV-64) sowie medi­zinis­ches Per­son­al und zivile Hil­f­skräfte in die Übung ein.

Marokkanis­che amphibis­che Ein­heit­en sind trotz des Übungss­chw­er­punk­tes „Evakuierung­sop­er­a­tio­nen“ nicht an Chebec 07 beteiligt. Möglicher­weise will man Inter­op­er­abil­ität vor allem auch dadurch fördern, dass land- und schiff­s­gestützte marokkanis­che Hub­schrauber „Ver­let­zte“ auf die franzö­sis­chen Ein­heit­en trans­portieren müssen.

In Koop­er­a­tion mit “Marine­Fo­rum — Zeitschrift für mar­itime Fra­gen

Marineforum

Alle Infor­ma­tio­nen entstam­men frei zugänglichen Quellen. Bildquelle: US-Navy