Frankeich — Enthüllung des Mehrzweckfregattentyps FREMM

In Anwe­sen­heit von Präsi­dent Sarkozy wurde am 4. Mai bei der DCNS Werft in Lori­ent das Typ­schiff neuer Mehrzweck­fre­gat­ten FREMM „enthüllt“.

Das Auss­chwim­men aus der Bauhalle war aus Zeit­grün­den bere­its vorher erfol­gt. Da der Präsi­dent wegen ein­er Aus­land­sreise an diesem Tag aber nicht ver­füg­bar war, nahm kurz­er­hand eine „Enthül­lungsz­er­e­monie“ (ein großes Tuch verdeck­te den Bug) den Platz des son­st üblichen Stapel­laufs ein. Die AQUITAINE (Seiten­num­mer D‑650) soll nun zügig aus­gerüstet wer­den. Ihr Bau befind­et sich ein paar Monate hin­ter dem Zeit­plan, aber die Über­gabe an die franzö­sis­che Marine ist unverän­dert für 2012 geplant.

Marineforum - AQUITAINE verlässt die Bauhalle (Foto: DCNS)
AQUITAINE ver­lässt die Bauhalle
Bildquelle: DCNS

Das Beschaf­fungsvorhaben FREMM (fré­gate européenne mul­ti-mis­sions) wird gemein­sam mit Ital­ien (z.Zt. sechs Schiffe) betrieben. Bei der franzö­sis­chen Marine sollen neun für U‑Jagdaufgaben opti­mierte Mehrzweck­fre­gat­ten ältere Schiffe der GEORGES LEYGUES- und TOURVILLE-Klasse erset­zen. Derzeit entwick­elte, weit reichende Marschflugkör­p­er sollen ihnen überdies aus­geprägte Fähigkeit­en zur Bekämp­fung von Landzie­len weit hin­ter ein­er feindlichen Küste geben. Zwei zusät­zlich zu bauende FREMM (als FREDA beze­ich­net, Ersatz für gestrich­ene Zer­stör­er HORIZON) wer­den für Flu­gab­wehrauf­gaben opti­miert und sollen die alten Flu­gab­wehrz­er­stör­er CASSARD und JEAN BART ablösen. Die zusam­men elf Neubaut­en (noch 2005 soll­ten 17 Schiffe für die franzö­sis­che Marine gebaut wer­den) erfüllen dann die Vor­gaben des Weißbuch­es 2008, das für 2020 ins­ge­samt nur noch 18 Zerstörer/Fregatten vor­sieht. Die elf FREMM wer­den dann ergänzt durch die fünf Fre­gat­ten der LA FAYETTE-Klasse sowie die zwei Neubauzer­stör­er FORBIN und CHEVALIER PAUL der HORI­ZON-Klasse.

Während die AQUITAINE aus­gerüstet wird, sind in Lori­ent schon weit­ere Schiffe des Typs FREMM im Bau. Die zweite von DCNS gebaute FREMM ist allerd­ings nicht für die franzö­sis­che Marine bes­timmt, son­dern wird nach Marokko exportiert (Liefer­ung 2013). Baunum­mer drei NORMANDIE set­zt dann aber das Pro­gramm für die franzö­sis­che Marine fort. Erste Mod­ule für sie wer­den schon vorge­fer­tigt; im Sep­tem­ber ist die offizielle Kiel­le­gung geplant (Liefer­ung in 2014). Ihr fol­gen in etwa Jahresab­stand die weit­eren Schiffe, die sämtlich nach franzö­sis­chen Prov­inzen benan­nt wer­den sollen.

In Koop­er­a­tion mit “Marine­Fo­rum — Zeitschrift für mar­itime Fra­gen

Marineforum

Alle Infor­ma­tio­nen entstam­men frei zugänglichen Quellen.

Team GlobDef

Team GlobDef

Seit 2001 ist GlobalDefence.net im Internet unterwegs, um mit eigenen Analysen, interessanten Kooperationen und umfassenden Informationen für einen spannenden Überblick der Weltlage zu sorgen. GlobalDefenc.net war dabei die erste deutschsprachige Internetseite, die mit dem Schwerpunkt Sicherheitspolitik außerhalb von Hochschulen oder Instituten aufgetreten ist.

Alle Beiträge ansehen von Team GlobDef →