Finnland — Maritime Großübung „Northern Coasts 2010“

In diesem Jahr ist die finnis­che Marine Gast­ge­ber für die mar­itime Großübung „North­ern Coasts 2010“

Marineforum -

Mit mehr als 60 teil­nehmenden Schif­f­en und Booten sowie 25 Flugzeu­gen und zehn Hub­schraubern ist „NOCO-10“ das größte Manöver, das je in Finn­land stattge­fun­den hat. Neben Seestre­itkräften sind auch Land- und Luft­stre­itkräfte aktiv in das Übungs­geschehen einge­bun­den. 13 Län­der sind aktiv beteiligt, darunter neben Gast­ge­ber Finn­land und elf NATO-Mari­nen (Bel­gien, Däne­mark, Est­land, Deutsch­land, Frankre­ich, Großbri­tan­nien, Let­t­land, Nieder­lande, Nor­we­gen, Polen und die USA) auch die schwedis­che Nach­bar­ma­rine.

Nur zwei Ost­seemari­nen blieben der Übung fern: Litauen, dessen wenige Ein­heit­en derzeit offen­bar in ein­er anderen Übung (Exer­cise „Jack­al Stone“ mit u.a. dem US Navy Führungss­chiff MOUNT WHITNEY) gebun­den sind, sowie die rus­sis­che Baltische Flotte, die mit ganz weni­gen Aus­nah­men („Bal­tops“, „Open Spir­it“) noch immer große Vor­be­halte bzgl. der Teil­nahme an multi­na­tionalen Ost­seeübun­gen hat – auch wenn „NOCO-10“ unter dem Dach der Ini­tia­tive „Part­ner­ship for Peace“ stat­tfind­et, und das über­greifende Übungsszenario eine UN-man­datierte Oper­a­tion von Land-, Luft- und Seestre­itkräften zur Durch­set­zung eines Friedens­abkom­mens zwis­chen zwei ver­fein­de­ten Natio­nen sieht. In diesem Rah­men wer­den diverse Aspek­te von Mar­itime Secu­ri­ty Oper­a­tions bis hin zur Bekämp­fung von Ter­ror­is­mus, Waf­fen­schmuggel und Pira­terie geübt. Ziel von „NOCO-10“ ist die Verbesserung der Inter­op­er­abil­ität aller Teil­nehmer, mit Schw­er­punkt bei mar­iti­men Oper­a­tio­nen und engen und flachen Küstengewässern. Die Übungs­ge­bi­ete find­en sich dabei im Wes­t­aus­gang des Finnbusens, im südlichen Bot­tnis­chen Meer­busen sowie im Insel- und Schären­re­ich vor der schwedis­chen Küste nördlich Stock­holm (Aland­see).

Marineforum - Grafik: finnische Marine
Grafik: finnis­che Marine

Mit gut 20 Schif­f­en und Booten (geführt vom Minen­leger POHJANMAA) stellt die gast­gebende finnis­che Marine nicht uner­wartet das größte Kontin­gent der Teil­nehmer. Auch Schwe­den ist mit zwölf Ein­heit­en vertreten; Deutsch­land, das die let­zten drei Übun­gen der „North­ern Coasts“ Serie aus­gerichtet hat, entsandte zehn Schiffe und Boote nach Finn­land. Zu den Übung­steil­nehmern gehört auch der Ständi­ge NATO-Minen­ab­wehrver­band SNMCMG-1 (sechs Ein­heit­en unter pol­nis­ch­er Führung). Die US Navy beschränkt ihre Teil­nahme auf die Abstel­lung eines Seefer­naufk­lär­ers P-3C Ori­on. Bei den teil­nehmenden Schif­f­en und Booten ste­ht eigentlich keine beson­dere „War­fare Area“ im Vorder­gund. Fre­gat­ten, FK-Korvet­ten und Wach­boote, Minen­ab­wehrfahrzeuge und amphibis­che Fahrzeuge, Seevor­sorgung­sein­heit­en, Taucher­fahrzeuge sowie schließlich auch ein schwedis­ches U-Boot bilden prak­tisch alle im mod­er­nen Seekrieg geforderten Fähigkeit­en ab.

NOCO-10“ begann am 9. Sep­tem­ber mit dem Ein­tr­e­f­fen der meis­ten Teil­nehmer zum gegen­seit­i­gen Ken­nen ler­nen (soziale und kul­turelle Ver­anstal­tun­gen) und ein­er vor­bere­i­t­en­den Hafen­phase, aber auch schon ersten sehr prak­tis­chen Übun­gen (z.B. Brand­bekämp­fung) im finnis­chen Turku. Am Woch­enende präsen­tierten sich die meis­ten Ein­heit­en in einem „Open Ship“ der Bevölkerung.

Am 13. Sep­tem­ber liefen die Schiffe und Boote dann zur ersten Seep­hase in die Übungs­ge­bi­ete aus. Hier führten die Ein­heit­en einzeln und grup­pen­weise vor­bere­it­ete tak­tis­che Übun­gen zur Verbesserung der Zusam­me­nar­beit in einem multi­na­tionalen Umfeld mit inter­na­tionalen Struk­turen durch. Am 19. Sep­tem­ber fällt dann der Startschuss für die zweite Seep­hase – wie oben erwäh­nt eine mar­itime „Peace Keep­ing“ Oper­a­tion unter einem fik­tiv­en Szenario. „North­ern Coasts 2010“ soll am 24. Sep­tem­ber zu Ende gehen.

Marineforum - NOCO-10 Teilnehmer im Hafen von Turku (Foto: finn. Marine)
NOCO-10 Teil­nehmer im Hafen von Turku
Bildquelle: finn. Marine

In Koop­er­a­tion mit “Marine­Fo­rum — Zeitschrift für mar­itime Fra­gen

Marineforum

Alle Infor­ma­tio­nen entstam­men frei zugänglichen Quellen.