Exercise PHOENIX EXPRESS


Am 22. April trafen sich Marinen aus 14 Ländern im griechischen Souda Bay (auf Kreta) zur diesjährigen Übung Phoenix Express

Die jährliche zwei-wöchige Übung wird vom U.S. Africa Command und von den U.S. Naval Forces Europe ausgerichtet. Sie soll die Stabilität in der Mittelmeerregion durch Kooperation der regionalen Marinen stärken und ihnen durch Herstellung von gegenseitigem Verständnis und Interoperabilität ermöglichen, spezifischen, vor allem asymmetrischen Bedrohungen (Terrorismus, Waffenhandel etc) gemeinsam zu begegnen. An der diesjährigen vierten Auflage von Phoenix Express nehmen denn auch Vertreter zahlreicher regionaler Streitkräfte teil (Algerien, Frankreich, Griechenland, Italien, Kroatien, Libyen, Malta, Marokko, Portugal, Senegal, Spanien, Tunesien, Türkei und natürlich Ausrichter USA). Neun Marinen hatten insgesamt 12 Schiffe nach Souda Bay geschickt. Dazu gehörten u.a. die algerische Fregatte RAIS CORSO (KONI-Klasse) sowie die marokkanische Fregatte HASSAN-II (FLOREAL-Klasse). Die US Navy brachte in der Seephase auch ihr Führungsschiff der 6. US Flotte MOUNT WHITNEY in die Übung ein.

Am Beginn von Phoenix Express 2009 stand zunächst eine Hafenphase in Souda Bay. Hier lernte man sich in diversen kulturellen Veranstaltungen und gegenseitigen Besuchen kennen, führte Seminare durch und plante Übungsteile der späteren Seephase. Im Hafen fanden allerdings auch schon praktische Übungen und Ausbildungen (z.B. Boarding und Durchsuchen eines Schiffes, Simulatorschulungen) statt.

Am 2. Mai verließen die Einheiten Souda Bay zur abschließenden mehrtägigen Seephase, die am 4. Mai begonnen hat und an diesem Wochenende endet. Hier stehen vor allem Maritime Security Operations auf dem Programm. Man übt die gemeinsame Erstellung eines umfassenden maritimen Lagebildes (für ein in Sigonella auf Sizilien eingerichtetes Combined Maritime Operations Center), führt Operationen zu Force Protection und Embargoüberwachungen durch. Hubschraubereinsätze, SAR-Übungen, Versorgung in See und seemännische Übungen (gegenseitiges Schleppen) runden die insgesamt als durchaus anspruchsvoll bewerteten Übungen in See ab.

In Kooperation mit „MarineForum – Zeitschrift für maritime Fragen

Marineforum

Alle Informationen entstammen frei zugänglichen Quellen.