EU/Kosovo

Erk­lärung des Vor­sitzes im Namen der Europäis­chen Union zum Ein­satz von EULEX

Die Europäis­che Union begrüßt das Ein­vernehmen zugun­sten des Ein­satzes von EULEX im gesamten Koso­vo, das auf der gestri­gen Tagung des Sicher­heit­srates der Vere­in­ten Natio­nen vom 26. Novem­ber 2008 erzielt wurde, und nimmt mit Befriedi­gung zur Ken­nt­nis, dass der Sicher­heit­srat eine Erk­lärung seines Präsi­den­ten angenom­men hat, mit der die vom Gen­er­alsekretär der Vere­in­ten Natio­nen ein­geleit­ete Neustruk­turierung unter­stützt wird.

Der Sicher­heit­srat hob fern­er nach­drück­lich her­vor, dass die inter­na­tionale Gemein­schaft die Bemühun­gen der EU begrüßt, zur Sta­bil­ität in den west­lichen Balka­nstaat­en beizu­tra­gen, indem sie diesen eine europäis­che Per­spek­tive bietet.

Die EU möchte bei dieser Gele­gen­heit daran erin­nern, welch große Bedeu­tung sie der Sta­bil­ität in der Region beimisst. In diesem Zusam­men­hang spricht sie sich uneingeschränkt für die europäis­che Per­spek­tive der west­lichen Balka­nstaat­en aus und ver­weist auf die Schlussfol­gerun­gen der Tagung des Europäis­chen Rates vom 19./20. Juni 2008, wonach “Ser­bi­en (…) seine Fortschritte auf dem Weg in die EU beschle­u­ni­gen und auch den Sta­tus eines Bewer­ber­lan­des erhal­ten (kann), sobald alle Voraus­set­zun­gen (…) erfüllt sind”.

Die EU begrüßt, dass bei der Vor­bere­itung des Ein­satzes der EULEX-Mis­sion Fortschritte erzielt wur­den. Sie erwartet, dass die Regierung in Bel­grad ihre Unter­stützung für diese Mis­sion bestäti­gen wird. Sie begrüßt die Unter­stützung durch die Regierung in Pristi­na und die aus­geze­ich­nete Zusam­me­nar­beit zwis­chen der EULEX und den Insti­tu­tio­nen des Koso­vo im Bere­ich der Rechtsstaatlichkeit. Eine enge Part­ner­schaft zwis­chen der EULEX und den Insti­tu­tio­nen des Koso­vo ist eine wesentliche Voraus­set­zung für den Erfolg der Mis­sion, wie sie in der Gemein­samen Aktion 2008/124/GASP definiert ist. Die Mis­sion EULEX Koso­vo wird bei der Durch­führung ihres Man­dats die Res­o­lu­tion 1244(1999) des VN-Sicher­heit­srates uneingeschränkt ein­hal­ten und unter der all­ge­meinen Auf­sicht und im – hin­sichtlich ihres Sta­tus – neu­tralen Rah­men der Vere­in­ten Natio­nen tätig sein.

Die EU bestätigt, dass diese Entwick­lun­gen den Weg ebnen für eine unverzügliche Erk­lärung der ersten Ein­satzfähigkeit der EULEX Koso­vo. Die Mis­sion muss in der Lage sein, ihre Auf­gaben im gesamten Koso­vo in Zusam­me­nar­beit mit den ein­schlägi­gen Behör­den und den übri­gen inter­na­tionalen Organ­i­sa­tio­nen, die vor Ort präsent sind, rasch wahrzunehmen.

Source:
RAT DER EUROPÄISCHEN UNION

Team GlobDef

Team GlobDef

Seit 2001 ist GlobalDefence.net im Internet unterwegs, um mit eigenen Analysen, interessanten Kooperationen und umfassenden Informationen für einen spannenden Überblick der Weltlage zu sorgen. GlobalDefenc.net war dabei die erste deutschsprachige Internetseite, die mit dem Schwerpunkt Sicherheitspolitik außerhalb von Hochschulen oder Instituten aufgetreten ist.

Alle Beiträge ansehen von Team GlobDef →