Die südafrikanischen Streitkräfte kaufen neue Laser-Entfernungsmesser von CARL ZEISS

Ziel­sichere Entschei­dung

Die South African Defense Forces (SANDF) wer­den ihren neuen 60 mm Mörs­er mit dem LH 41C Laser-Ent­fer­nungsmess­er aus­rüsten. Die SANDF stell­ten im prak­tis­chen Ein­satz fest, dass ihre derzeit einge­set­zten 81 mm-Mörs­er für einige Mis­sio­nen zu schw­er sind. Also entwick­elte Denel Land Sys­tems (DLS) ein voll­ständi­ges 60 mm reich­weitenop­ti­miertes Mörser­sys­tem unter dem Namen Acro­bat. Zum Sys­tem gehören der M6 60 mm Mörs­er mit Muni­tion, der Feuer­leit­com­put­er und das Beobach­tungssys­tem.

„Die SANDF hat sich wegen der Benutzer­fre­undlichkeit, den kom­pak­ten Abmes­sun­gen und der her­vor­ra­gen­den Leis­tun­gen auf große Ent­fer­nun­gen entsch­ieden, das Acro­bat Sys­tem mit dem Laser-Ent­fer­nungsmess­er LH-41C auszus­tat­ten,“ berichtet Kobus Viljoen, Geschäfts­führer von Carl Zeiss Optron­ics (Pty) Ltd. Das LH41C ist in einen Per­son­al Dig­i­tal Assis­tant (PDA) mit einge­bautem GPS inte­gri­ert, mit dem die Zielko­or­di­nat­en und Geschoss­flug­bahnko­r­rek­turen berech­net wer­den.

Bere­its 2009 hat Carl Zeiss Optron­ics 55 Geräte geliefert. Nach der erfol­gre­ichen Ein­führung des LH41C kauften die SANDF weit­ere 95 Sys­teme, die im Novem­ber 2010 an den Kun­den aus­geliefert wer­den.

Die Carl Zeiss Optron­ics GmbH ist ein Unternehmen der Carl Zeiss Gruppe und hat ihren Haupt­sitz in Oberkochen. Sie ist ein­er der führen­den Her­steller von optro­n­is­chen, optis­chen und fein­mech­a­nis­chen Präzi­sion­spro­duk­ten für mil­itärische und zivile Anwen­dun­gen. Dazu zählen die Gren­zraumüberwachung sowie die Aufk­lärung zu Land, auf und unter Wass­er und aus der Luft. An den deutschen Stan­dorten Oberkochen und Wet­zlar sowie in der Beteili­gungs­ge­sellschaft Carl Zeiss Optron­ics (Pty) Ltd. in Irene (Südafri­ka) arbeit­en ins­ge­samt 770 Mitar­beit­er.

Weit­ere Infor­ma­tio­nen erhal­ten Sie bei:
Chris­t­ian F. Hirsch
Kom­mu­nika­tion und Strate­gie
Carl Zeiss Optron­ics GmbH
73446 Oberkochen
Tele­fon: +49 7364 20–4858
Mobil: +49 151 55010177
E-Mail: ch.hirsch@optronics.zeiss.com
Inter­net: www.zeiss.de/optronics

Source:
Carl Zeiss Optron­ics GmbH

More news and arti­cles can be found on Face­book and Twit­ter.

Fol­low GlobalDefence.net on Face­book and/or on Twit­ter