Deutschland/Südafrika

Südafrikanis­che Luft­waf­fen­helikopter lan­den auf der Fre­gat­te “Bran­den­burg”

Hubschrauber der Südafrikanischen Navy vom Typ ORYX
Ein Hub­schrauber der Südafrikanis­chen Navy vom Typ ORYX lan­det auf dem Flugdeck der Fre­gat­te BRANDENBURG.
Bildquelle: Deutsche Marine

In diesen Tagen begin­nt vor der Südafrikanis­chen Küste das größte Übungsvorhaben der Bun­deswehr außer­halb der NATO, das Manöver “Good Hope”. Gemein­sam mit den südafrikanis­chen Stre­itkräften wer­den die Deutsche Marine und Luft­waffe rund einen Monat lang vor der Küste Südafrikas üben.

Bere­its auf dem Weg zum Kap der Guten Hoff­nung, das dem Vorhaben seinen Namen ver­lei­ht, haben 8 Piloten der südafrikanis­chen Luft­waffe (SAAF) ihre Deck­lande-Qual­i­fika­tion erwor­ben. Inner­halb von 4 Stun­den starteten und lan­de­ten sie ins­ge­samt 40 Mal auf dem Flugdeck der Fre­gat­te “Bran­den­burg”. “Vom ersten Ver­such an hat es gut geklappt. Das ist auch ein Ergeb­nis der guten Zusam­me­nar­beit mit den Südafrikanis­chen Stre­itkräften in den let­zten Jahren.” erk­lärte Fre­gat­tenkapitän Mar­co von Kölln, Kom­man­deur der am Manöver beteiligten Schiffe. Die Hub­schrauber wer­den während der Schießab­schnitte des Manövers als Search And Res­cue (SAR) Maschi­nen an Bord der deutschen Schiffe einge­set­zt. Das Trainieren der Zusam­me­nar­beit mit Schif­f­en, Jets und Helikoptern der bei­den Län­der ist ein wesentlich­es Ziel der Übung.

Fregatte BRANDENBURG
Auf der Fre­gat­te BRANDENBURG lan­den Hub­schrauber der Südafrikanis­chen Navy
Bildquelle: Deutsche Marine
Hub­schrauber der Südafrikanis­chen Navy vom Typ ORYX
Bildquelle: Deutsche Marine
Lan­dung eines südafrikanis­chen Hub­schrauber Oryx auf dem Ein­satz­grup­pen­ver­sorg­er Frank­furt am Main
Bildquelle: Deutsche Marine
Hier weist der Flugdeck­of­fizier den Hub­schrauber ein.
Bildquelle: Deutsche Marine

Quelle/Pressekontakt:
Presse- und Infor­ma­tion­szen­trum Marine
Tom von Wiegen
Tele­fon: 04631 666 44 13
tomvonwiegen@bundeswehr.org

Team GlobDef

Team GlobDef

Seit 2001 ist GlobalDefence.net im Internet unterwegs, um mit eigenen Analysen, interessanten Kooperationen und umfassenden Informationen für einen spannenden Überblick der Weltlage zu sorgen. GlobalDefenc.net war dabei die erste deutschsprachige Internetseite, die mit dem Schwerpunkt Sicherheitspolitik außerhalb von Hochschulen oder Instituten aufgetreten ist.

Alle Beiträge ansehen von Team GlobDef →