Deutschland/Ostsee

Deutsche Marine — Manöver “Open Spir­it”: 51 Minen in zehn Tagen geräumt

Glücks­burg (ots) — Golf von Riga — Mit Booten und Spezial­tauch­ern aus sieben Natio­nen sucht der multi­na­tionale Marin­e­ver­band “Open Spir­it 2008” nach Minen und Muni­tion in der Ost­see vor der let­tis­chen Küste. Inner­halb von zehn Tagen kon­nten bere­its 51 Minen ent­deckt und zer­stört wer­den. Dabei wurde ein 21 Quadrat­seemeilen großes Gebi­et in der Irben-Straße abge­sucht. Kom­man­deur des Ver­ban­des ist der deutsche Fre­gat­tenkapitän Christof Reßing (43) aus Kiel. Er zeigt sich mit der Zwis­chen­bi­lanz zufrieden. Reßing sagt: “Ich bin begeis­tert, wie gut die Kom­mu­nika­tion und Koop­er­a­tion zwis­chen den Ein­heit­en aus ver­schiede­nen Län­dern funk­tion­iert, und dass wir gemein­sam so viel für die Sicher­heit in der Ost­see tun kön­nen.” Reßing führt den 445 Mann starken Ver­band vom deutschen Ten­der “Donau” aus. Die Deutschen üben das Kom­man­do über den Marin­e­ver­band bere­its zum elften Mal aus. “Noch bis Fre­itag wer­den wir die Minen­jagd fort­set­zen”, sagt Reßing. Am Sam­stag endet das Manöver mit ein­er Abschlusskon­ferenz in Riga.

Autoren: Lars Chris­t­ian Hoff­mann und Detlef Struck­hof, Marine

Pressekon­takt:
Presse- und Infor­ma­tion­szen­trum Marine
Detlef Struck­hof
Tele­fon: 04631–666-4414 / 4412
piz@marine.de 

Team GlobDef

Team GlobDef

Seit 2001 ist GlobalDefence.net im Internet unterwegs, um mit eigenen Analysen, interessanten Kooperationen und umfassenden Informationen für einen spannenden Überblick der Weltlage zu sorgen. GlobalDefenc.net war dabei die erste deutschsprachige Internetseite, die mit dem Schwerpunkt Sicherheitspolitik außerhalb von Hochschulen oder Instituten aufgetreten ist.

Alle Beiträge ansehen von Team GlobDef →