Deutschland/Libanon

Marine: Drittes deutsches Boot für libane­sis­che Marine

GlobalDefence - Die Bergen, ein 28 Meter langes ehemaliges Wachboot der deutschen Marine
Bild Quelle/Image source:
Marine

Am 17.06.2008 übergeben der Befehlshaber der Flotte, Vizead­mi­ral Hans-Joachim Strick­er und der Deutsche Botschafter im Libanon, Herr Han­sjörg Haber in der libane­sis­chen Haupt­stadt Beirut das ehe­ma­lige Wach­boot “Bergen” der Deutschen Marine an die libane­sis­che Marine.

Die “Bergen”, ein 28 Meter langes ehe­ma­liges Wach­boot der deutschen Marine, das in der Haupt­sache für Sicherungsauf­gaben im Bere­ich der in der Ost­see gele­ge­nen Schieß- und Übungs­ge­bi­ete einge­set­zt wurde, ist per Schiff­s­trans­port “huck­epack” in den Libanon ver­bracht wor­den. Im Rah­men ein­er mil­itärischen Zer­e­monie wird am 17.06.2008 im Marinestützpunkt Beirut der Flaggen­wech­sel durchge­führt. Unter dem neuen Namen “Tabar­ja” wird die ex-“Bergen” für die libane­sis­che Marine in Dienst gestellt.

Seit­ens der Marine wird die Über­gabe durch den Befehlshaber der Flotte, Vizead­mi­ral Hans-Joachim Strick­er durchge­führt, der sich aus diesem Anlass an Bord der Fre­gat­te “Hes­sen” ein­schifft, die zur Zeit Teil des vor der Küste des Libanon operieren­den UNIFIL-Marin­e­ver­ban­des ist. Die “Hes­sen” wird dazu vom 16.06. bis 18.06.2008 im Hafen von Beirut fest­machen.

Für das Auswär­tige Amt wird der Deutsche Botschafter im Libanon, Herr Han­sjörg Haber bei der Über­gabe des Bootes zuge­gen sein.

Bere­its im Som­mer 2007 waren die bei­den ehe­ma­li­gen Polizei­boote “Bre­men 2” und “Bre­men 9” als bilat­erale Auf­bauhil­fe an die libane­sis­che Marine abgegeben wor­den; bei­de sind seit­dem unter den neuen Namen “Amchit” und “Naqoura” im Marinestützpunkt Beirut behei­matet.

Pressekon­takt:
Presse- und Infor­ma­tion­szen­trum Marine
Presse­boots­mann
Ralph Neu­mann
Tele­fon: 04631–6664413
ralphneumann@marine.de

Team GlobDef

Team GlobDef

Seit 2001 ist GlobalDefence.net im Internet unterwegs, um mit eigenen Analysen, interessanten Kooperationen und umfassenden Informationen für einen spannenden Überblick der Weltlage zu sorgen. GlobalDefenc.net war dabei die erste deutschsprachige Internetseite, die mit dem Schwerpunkt Sicherheitspolitik außerhalb von Hochschulen oder Instituten aufgetreten ist.

Alle Beiträge ansehen von Team GlobDef →