Deutschland/Libanon

Marine: Drittes deutsches Boot für libane­sis­che Marine

GlobalDefence - Die Bergen, ein 28 Meter langes ehemaliges Wachboot der deutschen Marine
Bild Quelle/Image source:
Marine

Am 17.06.2008 übergeben der Befehlshaber der Flotte, Vizead­mi­ral Hans-Joachim Strick­er und der Deutsche Botschafter im Libanon, Herr Han­sjörg Haber in der libane­sis­chen Haupt­stadt Beirut das ehe­ma­lige Wach­boot “Bergen” der Deutschen Marine an die libane­sis­che Marine.

Die “Bergen”, ein 28 Meter langes ehe­ma­liges Wach­boot der deutschen Marine, das in der Haupt­sache für Sicherungsauf­gaben im Bere­ich der in der Ost­see gele­ge­nen Schieß- und Übungs­ge­bi­ete einge­set­zt wurde, ist per Schiff­s­trans­port “huck­epack” in den Libanon ver­bracht wor­den. Im Rah­men ein­er mil­itärischen Zer­e­monie wird am 17.06.2008 im Marinestützpunkt Beirut der Flaggen­wech­sel durchge­führt. Unter dem neuen Namen “Tabar­ja” wird die ex-“Bergen” für die libane­sis­che Marine in Dienst gestellt.

Seit­ens der Marine wird die Über­gabe durch den Befehlshaber der Flotte, Vizead­mi­ral Hans-Joachim Strick­er durchge­führt, der sich aus diesem Anlass an Bord der Fre­gat­te “Hes­sen” ein­schifft, die zur Zeit Teil des vor der Küste des Libanon operieren­den UNIFIL-Marin­e­ver­ban­des ist. Die “Hes­sen” wird dazu vom 16.06. bis 18.06.2008 im Hafen von Beirut fest­machen.

Für das Auswär­tige Amt wird der Deutsche Botschafter im Libanon, Herr Han­sjörg Haber bei der Über­gabe des Bootes zuge­gen sein.

Bere­its im Som­mer 2007 waren die bei­den ehe­ma­li­gen Polizei­boote “Bre­men 2” und “Bre­men 9” als bilat­erale Auf­bauhil­fe an die libane­sis­che Marine abgegeben wor­den; bei­de sind seit­dem unter den neuen Namen “Amchit” und “Naqoura” im Marinestützpunkt Beirut behei­matet.

Pressekon­takt:
Presse- und Infor­ma­tion­szen­trum Marine
Presse­boots­mann
Ralph Neu­mann
Tele­fon: 04631–6664413
ralphneumann@marine.de