Deutschland/Italien/Spanien/Vereinigte Königreich

Let­zter Tranche-1- Eurofight­er Typhoon an die vier Part­ner­na­tio­nen aus­geliefert

Final Tranche 1 Eurofight­er Typhoon deliv­ered to the Core Pro­gramme (Deutsch/English)

_EADS - Eurofighter Typhoon Mit der Über­gabe von GT015, einem deutschen Zweisitzer, wurde am 20. März 2008 das let­zte Tranche-1-Flugzeug an die vier Part­ner-Luft­stre­itkräfte Deutsch­lands, Ital­iens, Spaniens und das Vere­inigte Kön­i­gre­ich übergeben.

Aloy­sius Rauen, Geschäfts­führer der Eurofight­er GmbH, erk­lärt dazu: “Diese Über­gabe markiert einen wichti­gen Meilen­stein im Pro­gramm. 144 Serien­maschi­nen wur­den aus­geliefert, davon auch fünf an Öster­re­ich. Die Luft­stre­itkräfte sam­meln mit rasch zunehmenden Flugstun­den­zahlen Ein­satzer­fahrung mit dem Eurofight­er Typhoon. Die vier Natio­nen set­zen das Flugzeug bere­its seit ger­aumer Zeit in der Luftvertei­di­gung ein. Die Roy­al Air Force bere­it­et sich darüber hin­aus inten­sive auf erste Luft-Boden-Ein­sätze vor, mit Ver­legeübun­gen über große Dis­tanzen und geziel­ter Aus­bil­dung ihrer Besatzun­gen und Wartungs­man­nschaften. Unser erster Exportkunde Öster­re­ich will den Eurofight­er Typhoon bere­its bei der Fußball-Europa-Meis­ter­schaft zur Luftraumüberwachung ein­set­zen. Dies alles belegt die Ein­satzreife des Sys­tems.”

Die Aus­liefer­ung des Eurofight­er Typhoon an die vier Part­ner-Luft­stre­itkräfte hat­te im Som­mer 2003 begonnen, und das Sys­tem war im Früh­jahr 2004 in Dienst genom­men wor­den. Ital­ien hat als erstes Land zum Jahre­sende 2005 Luftraumüberwachungs- und Luftvertei­di­gungs­flüge aufgenom­men. Heute fliegt der Eurofight­er Typhoon in zehn Ein­heit­en auf sechs Flug­plätzen. Die Flotte der Luft­stre­itkräfte hat­te bish­er über 34.000 Flugstun­den absolviert.

Aloy­sius Rauen fährt fort: “2008 wird ein beson­ders wichtiges Jahr für das Eurofight­er-Pro­gramm. 38 Flugzeuge der Tranche 2 befind­en sich bere­its in der End­mon­tage und Aus­liefer­un­gen an die Luft­stre­itkräfte begin­nen im Som­mer. Zum Ende des Jahres wer­den wir die Arbeit­en für den Haupten­twick­lungsver­trag abgeschlossen haben, und eben­falls zum Jahre­sende streben wir die Unterze­ich­nung des Pro­duk­tionsver­trags für die Tranche 3 an.”

Mit dem Ver­schuß ein­er AMRAAM-Luft-Luft-Rakete von IPA2 in Dec­i­mo­man­nu, Sar­dinien, hat­te Ale­nia Aero­nau­ti­ca bere­its am 27. Feb­ru­ar die Waf­fen­er­probung für die Tranche 1 been­det. Damit sind für Luft-Luft-Auf­gaben die Lenk­flugkör­p­er AIM-9L, ASRAAM, AMRAAM und IRIS-T freigegeben, für Luft-Boden-Auf­gaben die laserge­lenk­ten Bomben Pave­way II, Enhanced Pave­way II, GBU-10 und GBU-16.

EADS Mil­i­tary Air Sys­tems schloß mit einem Flug der IPA3 in Manch­ing am 28. Feb­ru­ar die Flugtests der Flu­gregel­soft­ware für die Tranche 1 ab. Und ISPA1 unter­nahm am 3. März bei BAE Sys­tems in Warton den let­zten Test­flug für soge­nan­nte Aus­tere-Pro­gramm der Roy­al Air Force, das eini­gen Tranche-1-Flugzeu­gen der RAF das Mit­führen eines Laser­beleuchter-Behäl­ters und damit einen völ­lig autonomen Luft-Boden-Ein­satz ermöglicht.

Der Eurofight­er Typhoon ist das mod­ern­ste und leis­tungs­fähig­ste mark­tver­füg­bare Mehrzweck-Kampf­flugzeug der neuen Gen­er­a­tion. Bis­lang haben sechs Natio­nen 707 Maschi­nen geordert (Deutsch­land, Großbri­tan­nien, Ital­ien, Spanien, Öster­re­ich und Sau­di-Ara­bi­en). Das derzeit größte europäis­che mil­itärische Beschaf­fung­spro­gramm sichert mit sein­er Hochtech­nolo­gie die führende Posi­tion der Luft­fahrtin­dus­trie Europas im inter­na­tionalen Wet­tbe­werb sowie etwa 100.000 Arbeit­splätze in rund 400 Unternehmen. Die Eurofight­er Jagdflugzeug GmbH leit­et das Pro­gramm im Auf­trag sein­er Part­ner­fir­men Ale­nia Fin­mec­ca­ni­ca, BAE Sys­tems, EADS CASA und EADS Deutsch­land GmbH, den größten Unternehmen der europäis­chen Luft­fahrtin­dus­trie mit einem Gesam­tum­satz von etwa EUR60,7 Mil­liar­den (2006).

Text- / Bildquelle (source): Eurofight­er GmbH
Ansprech­part­ner / con­tact:
Wolfdi­et­rich Hoevel­er
Vice Pres­i­dent Com­mu­ni­ca­tions
Eurofight­er GmbH
Tel.: +49 811 801 555
Cell­phone: +49 170 855 0474
Fax: +49 811 801557
mail­to: wolfdietrich.hoeveler@eurofighter.com

{mospage­break heading=Einführung&title=english ver­sion}

Final Tranche 1 Eurofight­er Typhoon deliv­ered to the Core Pro­gramme
_EADS - Eurofighter Typhoon With the han­dover of GT015, a Ger­man Twin-Seater air­craft, the final air­craft out of Tranche 1 des­tined for the four part­ner Air Forces of Ger­many, Italy, Spain and the Unit­ed King­dom in the core pro­gramme has been deliv­ered on March 20, 2008.

Aloy­sius Rauen, Chief Exec­u­tive Offi­cer Eurofight­er GmbH, com­ments: “This deliv­ery rep­re­sents a major mile­stone in the core pro­gramme. With 144 series pro­duc­tion deliv­ered (includ­ing five to Aus­tria), the Air Forces are rapid­ly accu­mu­lat­ing fly­ing hours and gath­er­ing expe­ri­ence with the sys­tem. The nations already oper­ate Eurofight­er Typhoon in the air defence role. The Roy­al Air Force is prepar­ing for the first mul­ti-role task of Eurofight­er Typhoon, deploy­ing the sys­tem over long dis­tances and train­ing the air and ground crews for com­bat. And Aus­tria, the first export cus­tomer, is plan­ning to start oper­a­tional air sur­veil­lance tasks with the upcom­ing Euro­pean Soc­cer Cham­pi­onship. This is out­stand­ing proof for the matu­ri­ty of the sys­tem.”

First deliv­er­ies to the four Air Forces had begun in Sum­mer 2003. Eurofight­er Typhoon offi­cial­ly entered into ser­vice with the Air Forces in Spring 2004. Italy was the first nation to oper­ate Eurofight­er Typhoon in the air defence role, begin­ning in 2005. Today, ten units at six air bases fly the air­craft, and the fleet has sur­passed the 34,000 fly­ing hour mark in March 2008.

Aloy­sius Rauen con­tin­ues: “2008 is set to be a land­mark year for the Eurofight­er pro­gramme. 38 air­craft of Tranche 2 are in final assem­bly with deliv­er­ies to start ear­ly sum­mer. Lat­er this year, the work based on the Main Devel­op­ment Con­tract will be con­clud­ed, and the con­tract sig­na­ture for Tranche 3 is envis­aged between the nations and indus­try.”

In the Test & Eval­u­a­tion Pro­gramme, an AMRAAM fir­ing from Instru­ment­ed Pro­duc­tion Air­craft Two (IPA2) on 27 Feb­ru­ary rep­re­sents the con­clu­sion of weapon test­ing for the Main Devel­op­ment Con­tract. The suc­cess­ful test flight, con­duct­ed by Ale­nia Aero­nau­ti­ca at Dec­i­mo­man­nu Air Base, Sar­dinia, means that all required weapons for oper­a­tion with Tranche 1 are now cleared, includ­ing AIM-9L, ASRAAM, AMRAAM and Iris-T for air-to-air com­bat, and Pave­way II, Enhanced Pave­way II, GBU-10 and GBU-16 for air-to-ground tasks.

Mean­while, the EADS Mil­i­tary Air Sys­tems-oper­at­ed IPA3 has, on 28 Feb­ru­ary in Manch­ing, com­plet­ed the flight test­ing of the Tranche 1 Flight Con­trol Sys­tem soft­ware. Fur­ther­more, ISPA1 (BT005 of the Roy­al Air Force) has, on 03 March at BAE Sys­tems’ Warton site, con­clud­ed the inte­gra­tion work on the Laser Des­ig­na­tor Pod for the so-called “Aus­tere capa­bil­i­ty” for Roy­al Air Force Tranche 1 air­craft.

High Res­o­lu­tion images of the Eurofight­er Typhoon can be down­loaded from our web site. Hard Copy images are avail­able on request.

Text- / Bildquelle (source): Eurofight­er GmbH
Ansprech­part­ner / con­tact:
Wolfdi­et­rich Hoevel­er
Vice Pres­i­dent Com­mu­ni­ca­tions
Eurofight­er GmbH
Tel.: +49 811 801 555
Cell­phone: +49 170 855 0474
Fax: +49 811 801557
mail­to: wolfdietrich.hoeveler@eurofighter.com