Das neue CASSIDIAN-Radar SPEXER™ 2000 Coastal


Neu entwickeltes CASSIDIAN-Radar SPEXER™ 2000 Coastal bietet unübertroffene Leistungen bei der Küstenüberwachung

  • Einzigartige Ortungsfähigkeit bietet Sicherheitskräften zusätzliche Reaktionszeit
  • Neues Mitglied der SPEXER™-Sicherheitsradarfamilie von Cassidian

 -
„SPEXER™ 2000 Coastal“
Click to enlarge

6. Dezember 2011 – Cassidian, die Verteidigungs- und Sicherheitsdivision von EADS, bringt ein neues Sicherheitsradar auf den Markt, das völlig neue Möglichkeiten zum weiträumigen Schutz von Küsten, maritimen Infrastrukturen und Häfen gegen asymmetrische Bedrohungen bietet. Die Einführung des Radars mit der Bezeichnung „SPEXER™ 2000 Coastal“, das zur Familie der SPEXER-Sicherheitsradare von Cassidian gehört, erfolgte kürzlich auf der malaysischen Messe LIMA (Langkawi International Maritime and Aerospace Exhibition).

„SPEXER 2000 Coastal ist das weltweit erste Sicherheitsradar, bei dem die hochmoderne AESA-Technologie mit elektronischer Strahlschwenkung zum Einsatz kommt. Damit sind nicht nur mehrere Aufgaben, sondern sogar mehrere Betriebsarten gleichzeitig möglich, was die Ortungs- und Zielauswertungsfähigkeit drastisch erhöht“, erklärt Elmar Compans, Leiter des Bereichs Sensors & Electronic Warfare bei Cassidian. „Dadurch lassen sich mit einem einzigen SPEXER-2000-Coastal-System zwei oder mehr konventionelle Radare ersetzen.“

SPEXER 2000 Coastal ist ein Sicherheitsradar, das für die Überwachung von Küstengebieten und maritimen Infrastrukturen wie Ölplattformen und Häfen optimiert ist. Dank einem Erfassungsbereich von 21,6 NM (40 km), einer hohen Doppler- und Geschwindigkeitsauflösung sowie einer starken Unterdrückung von Seegangsreflexen kann es sogar sehr kleine und langsame Ziele wie etwa Schwimmer und Schlauchboote orten, verfolgen und klassifizieren, ebenso jedoch auch schnelle Ziele wie zum Beispiel Schnellboote. Mit seiner einzigartigen Signalverarbeitungsarchitektur ist das SPEXER 2000 Coastal in der Lage, See-, Luft- und Landziele zuverlässig zu orten. Damit sind in entsprechenden Szenarien keine verschiedenartigen Sensoren mehr für die simultane Land- und Seeüberwachung erforderlich. Zur Identifizierung verdächtiger Objekte kann das Radar zusätzlich um eine Kamera erweitert werden.

Daraus ergibt sich eine höhere Überwachungsleistung und eine genauere Lagekenntnis, was den Sicherheitskräften in Küstengebieten bei ihrem Vorgehen gegen Eindringlinge zusätzliche Reaktionszeit sichert.

Das neue Gerät gehört zur Familie der SPEXER-Sicherheitsradare von Cassidian, die verschiedene Sensoren umfasst, von denen jeder einzelne für spezifische Anwendungen auf dem Gebiet der Grenz-, Infrastruktur-, Perimeter- und Küstenüberwachung optimiert ist. Eine speziell für die Grenzüberwachung ausgelegte Version, SPEXER™ 2000, ist derzeit für ein großes Grenzüberwachungsprogramm im Nahen Osten in Produktion; eine militärische Version wurde für das deutsche Heer entwickelt.

Über CASSIDIAN (www.cassidian.com)
Cassidian, ein Unternehmen des EADS-Konzerns, ist einer der weltweit größten Anbieter globaler Sicherheitslösungen und -systeme, der zivile und militärische Kunden als Systemintegrator und Lieferant wertschöpfender Produkte und Dienstleistungen unterstützt. Hierzu zählen Flugsysteme (Flugzeuge und unbemannte Plattformen), boden- und schiffsgestützte sowie teilstreitkräfteübergreifende Systeme, Aufklärung und Überwachung, Cybersecurity, sichere Kommunikation, Testsysteme, Flugkörper, Dienstleistungen und Supportlösungen. Im Jahr 2010 erwirtschaftete Cassidian mit rund 28.000 Mitarbeitern einen Gesamtumsatz von € 5.9 Milliarden. EADS ist ein weltweit führendes Unternehmen der Luft- und Raumfahrt, im Verteidigungsgeschäft und den dazugehörigen Dienstleistungen mit einem Umsatz von € 45,8 Mrd. im Jahr 2010 und über 121.000 Mitarbeitern. Zu EADS gehören Airbus, Astrium, Cassidian und Eurocopter.

CASSIDIAN – Defending World Security

Kontakt:
Lothar Belz Tel.: 0049 (0) 731 392 3681
lothar.belz@cassidian.com