Dänemark – Letzter Flug der Hubschrauber Sea King


Mit einem letzten Flug haben sich am 16. Juni die Hubschrauber Sea King aus dem dänischen SAR-Dienst verabschiedet.

Nach 45 Dienstjahren sind die intern als „alte Damen“ bezeichneten Veteranen endgültig in den Ruhestand getreten. 1965 hatten die dänischen Streitkräfte acht S-61A Sea King beschafft und seitdem als Bereitschaftshubschrauber im SAR-Dienst über Land aber vor allem auch vor den Küsten und in Nord- und Ostsee eingesetzt.

Marineforum - dänischer Sea King (Foto: Deutsche Marine)
Dänischer Sea King
Bildquelle: Deutsche Marine

Ihre nunmehrige Ausmusterung erfolgt nicht schlagartig. Die Nachfolge ist schon länger geregelt. Bereits 2001 waren 16 neue Hubschrauber EH-101 (AW-101) Merlin bestellt worden, von denen acht speziell für den SAR-Dienst konfiguriert sind. Alle sind inzwischen geliefert, und der erste EH-101 wird auch bereits seit dem April 2007 im SAR Dienst eingesetzt. Im Vorgriff auf die Ablösung waren schon 2004 die ersten zwei Sea King aus dem aktiven Dienst genommen worden. Sie dienen seitdem als Ausstellungsstücke beim Museen der Luftwaffenmuseum bzw. beim Historischen Museum der Streitkräfte. Die jetzt ebenfalls ausgemusterten verbliebenen sechs Sea King werden erst einmal in einem Depot in Reservezustand gehalten. Sie sollen samt aller noch vorhandenen Ersatzteile zum Verkauf angeboten werden.

In Kooperation mit „MarineForum – Zeitschrift für maritime Fragen

Marineforum

Alle Informationen entstammen frei zugänglichen Quellen.