Chile

Gle­ich zwei gebrauchte europäis­che Fre­gat­ten hat die chilenis­che Marine in den let­zten Wochen offiziell über­nom­men.

Flaggenwechsel: aus TJERK HIDDES wird ALMIRANTE RIVEROS (Foto: niederl. Marine)

Ende März wurde in Portsmouth die ehmals britis­che Fre­gat­te GRAFTON (TYPE 23) als ALMIRANTE LYNCH in Dienst gestellt. Vor der Ver­legung nach Südameri­ka (Heimath­afen wird Val­paraiso) absolviert das Schiff zur Zeit noch ein aus­giebiges See­train­ing beim FOST in Devon­port. Am 18. April wurde im nieder­ländis­chen Den Helder die ehe­ma­lige TJERK HIDDES (KAREL DOOR­MAN-Klasse) an die Südamerikan­er übergeben und als ALMIRANTE RIVEROS in Dienst gestellt. Das Schiff soll seine Ver­legungs­fahrt schon bald antreten.

Mit der Über­gabe der bei­den Fre­gat­ten ist der Trans­fer von gebraucht­en Schif­f­en europäis­ch­er Mari­nen an die chilenis­che Marine nahezu abgeschlossen. Die ALMIRANTE RIVEROS ist die let­zte von vier nieder­ländis­chen Fre­gat­ten, und der ALMIRANTE LYNCH soll mit der ALMIRANTE CONDELL (ex-MARL­BOR­OUGH) im Jan­u­ar 2008 die let­zte von drei britis­chen Fre­gat­ten TYPE-23 fol­gen. Alle sieben Schiffe sind mod­ern aus­gerüstet und bewaffnet; fünf sind sog­ar weniger als 15 Jahre alt. Vor ihrer Über­gabe wurden/werden sie in den Abga­belän­dern noch grundin­standge­set­zt, mod­ernisiert und in Teilen auch für den Ein­satz bei ihrer neuen Marine mod­i­fiziert.

Bei der chilenis­chen Marine erset­zen sie ältere, noch aus den 60er und 70er Jahren stam­mende Zer­stör­er und Fre­gat­ten (ex-britis­che COUN­TY-Klasse und LEAN­DER-Klasse), deren Namen sie auch übernehmen und als Tra­di­tion­sna­men der chilenis­chen Marine in die Zukun­ft führen. Ihr Erwerb ermöglicht den Chile­nen, die ursprünglich geplante, teure Beschaf­fung von Neubaut­en („ Proyec­to Fra­ga­ta “) um zumin­d­est zehn Jahre zu ver­schieben.

In Koop­er­a­tion mit “Marine­Fo­rum — Zeitschrift für mar­itime Fra­gen

Marineforum

Alle Infor­ma­tio­nen entstam­men frei zugänglichen Quellen. Bildquelle: niederl. Marine

Team GlobDef

Team GlobDef

Seit 2001 ist GlobalDefence.net im Internet unterwegs, um mit eigenen Analysen, interessanten Kooperationen und umfassenden Informationen für einen spannenden Überblick der Weltlage zu sorgen. GlobalDefenc.net war dabei die erste deutschsprachige Internetseite, die mit dem Schwerpunkt Sicherheitspolitik außerhalb von Hochschulen oder Instituten aufgetreten ist.

Alle Beiträge ansehen von Team GlobDef →