CASSIDIAN schützt kanadische Marineschiffe gegen Angriffe mit laserbasiert Waffen


  • Neue Technologien für die Bekämpfung asymmetrischer Bedrohungen
  • Enge Zusammenarbeit zwischen Cassidian und der kanadischen Forschungs- und Entwicklungsagentur DRDC in Valcartier

 -

31. Mai 2011 – Cassidian, die Verteidigungs- und Sicherheitsdivision von EADS, entwickelt neue Methoden für den Schutz von kanadischen Marineschiffen gegen asymmetrische Bedrohungen. Die in Valcartier, Québec, ansässige Forschungs- und Entwicklungsagentur DRDC (Defence Research Development Canada) des kanadischen Verteidigungsministeriums beauftragte Cassidian mit der Nutzung neuer Technologien für die Ortung und Bekämpfung von laserbasierten Waffen in Häfen und Küstengewässern.

Das Programm mit dem Namen „LOCATES“ (Laser Optical Countermeasures and Surveillance Against Threat Environment Scenarios) ist eine Reaktion auf die wachsende Gefahr durch Laserzielbeleuchter und lasergelenke Waffen, die weit verbreitet und einfach zu bedienen sind. Marineschiffe sind in Küstennähe, wo Angriffe nur schwer und ohne ausreichende Vorwarnzeit auszumachen sind, besonders verwundbar.

Aus diesem Grund sollen im Rahmen von LOCATES ein Zielerkennungs- und -verfolgungsystem sowie ein zuverlässiges System zur Bekämpfung von laserbasierten Waffen entwickelt werden. Ein Prototyp soll bis 2013 entwickelt und felderprobt sein. Bei dem Programm werden in enger Zusammenarbeit zwischen Cassidian und der DRDC auch solche Technologien verwendet, die derzeit bei der kanadischen Forschungs- und Entwicklungsagentur entwickelt werden.

„EADS blickt auf langjährige Beziehungen mit Kanada und vor allem mit der kanadischen Forschungsgemeinschaft zurück“, sagt Pierre Delestrade, President und CEO von EADS Canada. „Zusammen mit der DRDC wird sich Cassidian, die Verteidigungs- und Sicherheitsdivision von EADS, dafür einsetzen, die kanadischen Streitkräfte mit hochmodernen Technologien auszustatten, die sie für die Bekämpfung künftiger Bedrohungen brauchen.“

„Das Missionsspektrum der kanadischen Marine weitet sich kontinuierlich aus. Deshalb benötigt sie Spitzentechnologien zur Ortung von asymmetrischen Bedrohungen und für den entsprechenden Schutz von Marineplattformen“, erklärt Simon Jacques, Vertriebsleiter Kanada bei Cassidian. „Cassidian ist stolz über den Ausbau unserer langjährigen Zusammenarbeit mit der DRDC. Wir werden unser Knowhow und unsere Erfahrung in die Entwicklung von innovativen Lösungen für die künftige Ortung und Bekämpfung von laserbasierten Waffen einsetzen. Die in Zusammenarbeit mit der DRDC in Valcartier entwickelten Technologien werden nicht nur die Anforderungen der kanadischen Marine für Küstengewässer erfüllen, sondern darüber hinaus auch dem Bedarf alliierter Marinen auf der ganzen Welt entsprechen.“

Cassidian besitzt breit gefächerte Erfahrung auf dem Gebiet des Selbstschutzes von Plattformen im elektrooptischen Bereich. Das Unternehmen hat Laserwarngeräte für Schiffe, Flugzeuge und Bodenfahrzeuge entwickelt, die bei verschiedenen NATO-Streitkräften im Einsatz sind. So ist etwa der MILDS-Sensor von Cassidian mit mehr als 6.000 verkauften Geräten weltweit das Standard-Flugkörperwarnsystem für Hubschrauber und Großraumflugzeuge.

Über CASSIDIAN (www.cassidian.com)
Cassidian, ein Unternehmen des EADS-Konzerns, ist einer der weltweit größten Anbieter globaler Sicherheitslösungen und -systeme, der zivile und militärische Kunden als Systemintegrator und Lieferant wertschöpfender Produkte und Dienstleistungen unterstützt. Hierzu zählen Flugsysteme (Flugzeuge und unbemannte Plattformen), boden- und schiffsgestützte sowie teilstreitkräfteübergreifende Systeme, Aufklärung und Überwachung, Cybersecurity, sichere Kommunikation, Testsysteme, Flugkörper, Dienstleistungen und Supportlösungen. Im Jahr 2010 erwirtschaftete Cassidian mit rund 28.000 Mitarbeitern einen Gesamtumsatz von € 5,9 Milliarden. EADS ist ein weltweit führendes Unternehmen der Luft- und Raumfahrt, im Verteidigungsgeschäft und den dazugehörigen Dienstleistungen mit einem Umsatz von € 45,8 Mrd. im Jahr 2010 und über 121.000 Mitarbeitern. Zu EADS gehören Airbus, Astrium, Cassidian und Eurocopter.

Kontakt:
Lothar Belz Tel.: +49 (0)731 392-3681
lothar.belz@cassidian.com

Source:
CASSIDIAN – Defending World Security