CASSIDIAN hat weltweit leistungsfähigstes Boden-Überwachungsradar entwickelt

  • Entwick­lung BÜR jet­zt erfol­gre­ich abgeschlossen
  • Neues Radar schließt Fähigkeit­slücke des Deutschen Heeres

 -
“Bodenüberwachungsradar” (BÜR)
Ground sur­veil­lance radar
Click to enlarge
 -
“Bodenüberwachungsradar” (BÜR)
Ground sur­veil­lance radar
Click to enlarge

28. Okto­ber 2011 – Cas­sid­i­an, die Vertei­di­gungs- und Sicher­heits­di­vi­sion der EADS, hat für die Bun­deswehr das weltweit leis­tungs­fähig­ste Radar zur Gefechts­feldüberwachung entwick­elt. Auf­grund ein­er Kom­bi­na­tion der neuesten Tech­nolo­gien kann das Bodenüberwachungsradar (BÜR) Bewe­gun­gen am Boden, im boden­na­hen Luftraum und auf Gewässern mit bish­er unerr­e­ichter Präzi­sion, Geschwindigkeit und Zuver­läs­sigkeit orten.

Nach der Abnahme durch das Bun­de­samt für Wehrtech­nik und Beschaf­fung (BWB) und ein­er ergänzen­den Eig­nung­sprü­fung durch die Truppe wurde das Entwick­lung­spro­jekt Bodenüberwachungsradar mit der Über­gabe von zwei Sys­temdemon­stra­toren und ein­er mobilen Werk­stat­tausstat­tung erfol­gre­ich abgeschlossen. Damit ist der Nach­weis der Real­isier­barkeit erbracht und die Voraus­set­zung für die vom deutschen Heer geplante Serienbeschaf­fung von 48 BÜR-Sys­te­men erfüllt.

BÜR stellt einen Quan­ten­sprung im Bere­ich der Gefechts­fel­daufk­lärung dar”, erk­lärt Dr. Elmar Com­pans, Leit­er der Busi­ness Line Sen­sors & Elec­tron­ic War­fare von Cas­sid­i­an. Com­pans sagte: “Damit kann das deutsche Heer eine Fähigkeit­slücke im Bere­ich der Nachricht­engewin­nung und Aufk­lärung schließen und so seine Leis­tungs­fähigkeit und den Schutz sein­er Sol­dat­en wesentlich erhöhen.”

BÜR basiert auf der neuesten Tech­nolo­gie der elek­tro­n­is­chen Strahls­teuerung (AESA = Active Elec­tron­i­cal­ly Scan­ning Array), die völ­lig neue Möglichkeit­en der Ortung und Überwachung eröffnet. Durch die verzugslose, elek­tro­n­is­che Strahlschwenkung kann das Radar mehrere Aufk­lärungsauf­gaben par­al­lel bear­beit­en und erre­icht damit im Ver­gle­ich zu mech­a­nisch bewegten Radaren eine wesentlich höhere Aufk­lärungsef­fizienz und Zuver­läs­sigkeit. Jedes BÜR-Sys­tem kann daher die Auf­gaben mehrerer herkömm­lich­er Radare übernehmen.

BÜR wird auf dem gepanz­erten Fahrzeug “DINGO 2” von Krauss-Maf­fei Weg­mann, München, inte­gri­ert und mobil ein­set­zbar. Die Sys­tem- und Radarbe­di­enung erfol­gt voll­ständig aus dem geschützten Fahrzeug­in­nen­raum, so dass die Bedi­en­mannschaft das Fahrzeug nicht ver­lassen muss. Die Leis­tungs­fähigkeit des Radars beruht wesentlich auf ein­er Vielzahl von Sende- und Emp­fangsmod­ulen in der Antenne, die aus speziellen hochfre­quen­zfähi­gen Mate­ri­alien hergestellt und am Stan­dort Ulm von Cas­sid­i­an unter Rein­raumbe­din­gun­gen entwick­elt und gefer­tigt wer­den. Das Unternehmen ist in Europa der Vor­re­it­er dieser Tech­nolo­gie.

Über CASSIDIAN ( www.cassidian.com )

Cas­sid­i­an, ein Unternehmen des EADS-Konz­erns, ist ein­er der weltweit größten Anbi­eter glob­aler Sicher­heit­slö­sun­gen und ‑sys­teme, der zivile und mil­itärische Kun­den als Sys­tem­inte­gra­tor und Liefer­ant wertschöpfend­er Pro­duk­te und Dien­stleis­tun­gen unter­stützt. Hierzu zählen Flugsys­teme (Flugzeuge und unbe­man­nte Plat­tfor­men), boden- und schiff­s­gestützte sowie teil­stre­itkräfteüber­greifende Sys­teme, Aufk­lärung und Überwachung, Cyber­se­cu­ri­ty, sichere Kom­mu­nika­tion, Test­sys­teme, Flugkör­p­er, Dien­stleis­tun­gen und Sup­port­lö­sun­gen. Im Jahr 2010 erwirtschaftete Cas­sid­i­an mit rund 28.000 Mitar­beit­ern einen Gesam­tum­satz von € 5.9 Mil­liar­den. EADS ist ein weltweit führen­des Unternehmen der Luft- und Raum­fahrt, im Vertei­di­gungs­geschäft und den dazuge­höri­gen Dien­stleis­tun­gen mit einem Umsatz von € 45,8 Mrd. im Jahr 2010 und über 121.000 Mitar­beit­ern. Zu EADS gehören Air­bus, Astri­um, Cas­sid­i­an und Euro­copter.

CASSIDIAN – Defend­ing World Secu­ri­ty

Kon­takt:

Lothar Belz Tel.: +49 (731) 392 3681
lothar.belz@cassidian.com

Team GlobDef

Team GlobDef

Seit 2001 ist GlobalDefence.net im Internet unterwegs, um mit eigenen Analysen, interessanten Kooperationen und umfassenden Informationen für einen spannenden Überblick der Weltlage zu sorgen. GlobalDefenc.net war dabei die erste deutschsprachige Internetseite, die mit dem Schwerpunkt Sicherheitspolitik außerhalb von Hochschulen oder Instituten aufgetreten ist.

Alle Beiträge ansehen von Team GlobDef →