CASSIDIAN gewährleistet Flugsicherheit aller deutschen Militärflugzeuge

  • Mod­ernisierung­spro­gramm erfol­gre­ich abgeschlossen
  • Hochmod­ern­er STR-2000-Transpon­der erfüllt die neuen Anforderun­gen der Flugsicherungs­be­hör­den

23. Sep­tem­ber 2011 – Cas­sid­i­an, die Vertei­di­gungs- und Sicher­heits­di­vi­sion von EADS, hat mit Erfolg die Mod­ernisierung der Iden­ti­fika­tion­saus­rüs­tung aller deutschen Mil­itär­flugzeuge abgeschlossen. Im Rah­men eines mehrjähri­gen Mod­ernisierung­spro­gramms hat das Unternehmen jet­zt die let­zte Tranche sein­er STR-2000-Transpon­der an das Bun­de­samt für Wehrtech­nik und Beschaf­fung (BWB) übergeben. Ins­ge­samt hat Cas­sid­i­an seit 2002 mehr als 650 Transpon­der aus­geliefert. Die neue Aus­rüs­tung garantiert den sicheren Betrieb der Flugzeuge im zivilen Luftraum nach den neuen Anforderun­gen der europäis­chen Flugsicherung­sor­gan­i­sa­tion EUROCONTROL.

Transpon­der sind für die Flugsicher­heit von entschei­den­der Bedeu­tung. Bei der Luftverkehrskon­trolle wer­den von so genan­nten Inter­roga­toren Abfra­ges­ig­nale an die Flugzeuge im Kon­troll­bere­ich aus­ge­sendet, um Infor­ma­tio­nen z.B. über deren Herkun­ft, Kurs oder Geschwindigkeit zu erhal­ten. Diese Abfra­gen wer­den von den Transpon­dern an Bord der anfliegen­den Flugzeuge automa­tisch beant­wortet, so dass sich die Flug­dat­en jedes Flugzeugs jed­erzeit zuver­läs­sig ermit­teln lassen.

Auch Mil­itär­flugzeuge antworten auf diese zivilen Abfra­gen. Im Ein­satz senden in ver­schlüs­sel­ter Form sog­ar noch weit­ere Dat­en aus, damit die Maschi­nen im Rah­men der sog. Fre­und-Feind-Erken­nung (IFF) zweifels­frei iden­ti­fiziert wer­den kön­nen. Irrtüm­lich­er Beschuss eigen­er Ein­heit­en kann somit ver­hin­dert wer­den. Aus diesem Grund benöti­gen alle Mil­itär­flugzeuge Transpon­der mit sowohl zivilen als auch mil­itärischen Funk­tio­nen.

Cas­sid­i­an besitzt umfassende Erfahrung im Bere­ich der mil­itärischen und zivilen Luftverkehrskon­trolle und Iden­ti­fizierung. Das Unternehmen hat bere­its zahlre­iche mil­itärische Iden­ti­fizierungssys­teme für Luft-, See- und Boden­fahrzeuge an die Stre­itkräfte ver­schieden­er Staat­en aus­geliefert, darunter Deutsch­land, Frankre­ich, Finn­land und Aus­tralien. Für die zivile Luftverkehrskon­trolle wer­den die Iden­ti­fizierungssys­teme von Cas­sid­i­an in Län­dern wie Öster­re­ich und den Philip­pinen einge­set­zt.

Über CASSIDIAN (www.cassidian.com)
Cas­sid­i­an, ein Unternehmen des EADS-Konz­erns, ist ein­er der weltweit größten Anbi­eter glob­aler Sicher­heit­slö­sun­gen und -sys­teme, der zivile und mil­itärische Kun­den als Sys­tem­inte­gra­tor und Liefer­ant wertschöpfend­er Pro­duk­te und Dien­stleis­tun­gen unter­stützt. Hierzu zählen Flugsys­teme (Flugzeuge und unbe­man­nte Plat­tfor­men), boden- und schiff­s­gestützte sowie teil­stre­itkräfteüber­greifende Sys­teme, Aufk­lärung und Überwachung, Cyber­se­cu­ri­ty, sichere Kom­mu­nika­tion, Test­sys­teme, Flugkör­p­er, Dien­stleis­tun­gen und Sup­port­lö­sun­gen. Im Jahr 2010 erwirtschaftete Cas­sid­i­an mit rund 28.000 Mitar­beit­ern einen Gesam­tum­satz von € 5.9 Mil­liar­den. EADS ist ein weltweit führen­des Unternehmen der Luft- und Raum­fahrt, im Vertei­di­gungs­geschäft und den dazuge­höri­gen Dien­stleis­tun­gen mit einem Umsatz von € 45,8 Mrd. im Jahr 2010 und über 121.000 Mitar­beit­ern. Zu EADS gehören Air­bus, Astri­um, Cas­sid­i­an und Euro­copter.

CASSIDIAN – Defend­ing World Secu­ri­ty

Kon­takt:
Lothar Belz
Tel.: +49 (731) 392 3681
lothar.belz@cassidian.com