Cassidian entwickelt Elektronik für neues Mobilkommunikationssystem der Bundwehr

  • Soft­ware-ges­teuert­er Funk verbessert Schutz für Sol­dat­en in Aus­land­sein­sätzen
  • Höch­st­fre­quen­ztech­nik sichert hohe Daten­rat­en, Reich­weite und Stör­fes­tigkeit

11. Mai 2012 – Mit der zeit­gerecht­en Aus­liefer­ung der ersten Elek­tron­ikkom­po­nen­ten des neuen soft­ware-definierten Funk-Kom­mu­nika­tion­ssys­tems der Bun­deswehr (Komm­Sys­Bw) hat Cas­sid­i­an, die Vertei­di­gungs- und Sicher­heits­di­vi­sion von EADS, den Weg frei gemacht für die Inte­gra­tion des Gesamt­sys­tems. Das Pro­jekt unter der Beze­ich­nung “Stre­itkräfte-gemein­same ver­bund­fähige Funkgeräteausstat­tung” (SVFuA) soll im näch­sten Jahrzehnt die mobile und stör­sichere Sprach- und Datenkom­mu­nika­tion der Bun­deswehr, vor allem in Aus­land­sein­sätzen, verbessern.

 -
Here you can find more infor­ma­tion about the Ger­man Defense Sec­tor

„Eine sichere Mobilkom­mu­nika­tion ist essen­tiell für den Schutz unser­er Sol­dat­en“, erk­lärt Dr. Rolf Wirtz, Leit­er der Busi­ness Line Mil­i­tary Mis­sion Sys­tems bei Cas­sid­i­an. „Mit unser­er Erfahrung in der Höch­st­fre­quen­ztech­nik und mit dem Ein­satz neuer Tech­nolo­gien wie Gal­li­um­Ni­trid sind wir in der Lage, eine her­vor­ra­gende Lösung für den kom­plex­esten Bestandteil des neuen Funksys­tems anzu­bi­eten”.

Das Pro­jekt SVFuA wird von den Fir­men Hagenuk Marinekom­mu­nika­tion, TDS, Rohde & Schwarz, Tele­funken Racoms und Cas­sid­i­an als eigen­ständi­ge Ver­tragsempfänger entwick­elt. Cas­sid­i­an ist beauf­tragt mit der Entwick­lung des Bre­it­band-Sende- und Emp­fangsmoduls. Das Mod­ul ermöglicht durch den Ein­satz neuester Tech­nolo­gien die sichere Datenüber­tra­gung mit Bitrat­en bis 30 Mbit pro Sekunde. Wegen der großen Fre­quenz-Band­bre­ite stellt das Bre­it­band­mod­ul eines der anspruchvoll­sten Ele­mente des neuen Funksys­tems dar. Die Bre­it­bandigkeit ermöglicht die Über­tra­gung großer Daten­men­gen über große Reich­weit­en bei größt­möglich­er Sicher­heit vor Störver­suchen. Eine beson­dere Her­aus­forderung bildet die Inte­gra­tion der Elek­tron­ikbau­grup­pen auf kle­in­stem Raum, um den Ein­bau der Funkgeräte in Fahrzeuge ohne großen Aufwand zu ermöglichen.

Cas­sid­i­an liefert bere­its ähn­liche Hochfre­quen­zkom­po­nen­ten für das Daten­linkpro­gramm der NATO, MIDS (= Mul­ti­func­tion­al Infor­ma­tion Dis­tri­b­u­tion Sys­tem) und hat an seinen Stan­dorten in Unter­schleißheim, Ulm und Friedrichshafen spezial­isierte Entwick­lungs- und Pro­duk­tion­san­la­gen aufge­baut.

Über CASSIDIAN (www.cassidian.com)

Cas­sid­i­an, eine Divi­sion des EADS-Konz­erns, ist ein­er der weltweit größten Anbi­eter glob­aler Sicher­heit­slö­sun­gen und -sys­teme, der zivile und mil­itärische Kun­den als Sys­tem­inte­gra­tor und Liefer­ant wertschöpfend­er Pro­duk­te und Dien­stleis­tun­gen unter­stützt. Hierzu zählen Flugsys­teme (Flugzeuge und unbe­man­nte Plat­tfor­men), boden- und schiff­s­gestützte sowie teil­stre­itkräfteüber­greifende Sys­teme, Aufk­lärung und Überwachung, Cyber­se­cu­ri­ty, sichere Kom­mu­nika­tion, Test­sys­teme, Flugkör­p­er, Dien­stleis­tun­gen und Sup­port­lö­sun­gen. Im Jahr 2011 erwirtschaftete Cas­sid­i­an mit rund 28.000 Mitar­beit­ern einen Gesam­tum­satz von € 5,8 Mil­liar­den. EADS ist ein weltweit führen­des Unternehmen der Luft- und Raum­fahrt, im Vertei­di­gungs­geschäft und den dazuge­höri­gen Dien­stleis­tun­gen mit einem Umsatz von € 49,1 Mrd. im Jahr 2011 und über 133.000 Mitar­beit­ern. Zu EADS gehören die Divi­sio­nen Air­bus, Astri­um, Cas­sid­i­an und Euro­copter.

CASSIDIAN – Defend­ing World Secu­ri­ty

Kon­takt:
Lothar Belz Tel.: +49 (731) 392 3681
lothar.belz@cassidian.com