Blackseaforce

BLACKSEAFORCE — Die erste diesjährige Aktivierung des multi­na­tionalen Ver­ban­des Black­SeaForce hat begonnen.

BlackSeaForDie Black Sea Force (Black­SeaFor) ist ein gemein­samer Marin­e­ver­band der Schwarzmeer­an­raine, dessen Auf­stel­lung Bul­gar­ien, Georgien, Rumänien, Rus­s­land, die Türkei und die Ukraine im April 2001 („Vere­in­barung von Istan­bul“) beschlossen hat­ten. Seit­dem wird der Ver­band in wech­sel­nder Zusam­menset­zung regelmäßig für etwa 30 Tage aktiviert, und die beteiligten Mari­nen entsenden Ein­heit­en zu gemein­samen Übun­gen. Nach­dem man sich im April 2006 in der Türkei getrof­fen hat­te (mit anschließen­den Übun­gen und Besuchen in der Türkei, Bul­gar­ien und Rumänien), ist im Rah­men rou­tinemäßiger jährlich­er Rota­tion der Black­SeaFor-Führung in diesem Jahr Rus­s­land Aus­richter. Die beteiligten Ein­heit­en tre­f­fen sich seit dem 3. April in Novorossiysk und führen nach ein­lei­t­en­den Übun­gen vor der rus­sis­chen Schwarzmeerküste Besuche in Con­stan­za (Rumänien), Bur­gas (Bul­gar­ien) und abschließend in Istan­bul (Türkei) durch. Über­all ste­hen dort auch weit­ere Übun­gen auf dem Pro­gramm.

Führungss­chiff ist dies­mal das rus­sis­che Lan­dungss­chiff TSESAR KUNIKOV (ROPUCHA‑I), das auch schon im ver­gan­genen Jahr an den Black­SeaForce-Übun­gen teil­nahm und Anfang April von seinem Heimath­afen Sev­astopol nach Novorossiysk ver­legte.

Die bul­gar­ische Marine bringt ihre Korvette BODRY (PAUK-I-Klasse) in die Übung ein, Rumänien die Fre­gat­te EUSTATIU SEBASTIAN (TETAL-II-Klasse), die Türkei hat die Fre­gat­te KEMALREIS (Typ MEKO 200 TN II A) nach Novoris­siysk ver­legt, und die Ukraine entsendet ihr Führungss­chiff SLAVUTICH (Typ KAMTSCHAT­KA-mod).

BlackSeaFor

Für Black­SeaFor-Mit­glied Georgien, dessen Marine im ver­gan­genen Jahr noch mit der FK-Korvette DIOSKURIA an der Zusam­men­ziehung beteiligt war, nen­nen Medi­en bish­er keine teil­nehmende Ein­heit; die rus­sis­che ITAR-TASS spricht auch nur von „fünf beteiligten Mari­nen“. Ob die geor­gis­che Marine zur Zeit keine für die Black­SeaForce geeignete Ein­heit ver­füg­bar hat, sich vielle­icht erst später in die Übung inte­gri­ert oder aber wegen z.Zt. erhe­blich­er poli­tis­ch­er Span­nun­gen mit Rus­s­land in diesem Jahr auf eine Teil­nahme unter rus­sis­ch­er Führung verzichtet, bleibt vor­erst unklar.

In Koop­er­a­tion mit “Marine­Fo­rum — Zeitschrift für mar­itime Fra­gen

Marineforum

Alle Infor­ma­tio­nen entstam­men frei zugänglichen Quellen.

Team GlobDef

Team GlobDef

Seit 2001 ist GlobalDefence.net im Internet unterwegs, um mit eigenen Analysen, interessanten Kooperationen und umfassenden Informationen für einen spannenden Überblick der Weltlage zu sorgen. GlobalDefenc.net war dabei die erste deutschsprachige Internetseite, die mit dem Schwerpunkt Sicherheitspolitik außerhalb von Hochschulen oder Instituten aufgetreten ist.

Alle Beiträge ansehen von Team GlobDef →