Bahrain — Letzte Landungsfahrzeuge für die Marine vom Stapel gelaufen

Bei der Abu Dhabi Ship­build­ing (ADSB) in Dubai, VAE, ist das let­zte von vier Lan­dungs­fahrzeu­gen für die Marine Bahrains vom Stapel gelaufen.

Marineforum - AL HAMRA (Foto: ADSB)
AL HAMRA
Bildquelle: ADSB

2008 hat­te die Emi­rats­ma­rine je zwei Boote eines kleineren 16-m amphibis­chen Bootes und eines größeren 42-m Lan­dungs­bootes in Dubai bestellt. Die bei­den kleineren Boote wur­den schon in 2009 geliefert. Basis ist offen­bar ein 2006 unter dem Namen SEA KEEPER von ADSB vorgestell­ter Pro­to­typ – so genan­nter „Demon­stra­tor“ – eines amphibis­chen Bootes, das mit zwei Water­jet Geschwindigkeit­en von mehr als 35 Kn erre­icht. Die Fahrzeuge sollen Per­son­al und Mate­r­i­al (6 t) schnell über kurze Dis­tanzen befördern. Sie kön­nen über eine Bugrampe be- und ent­laden wer­den. Als mögliche Ein­satzrolle gilt vor allem der Trans­port von Spe­cial Forces bei Kom­man­doun­ternehmen.

Die nun in Dubai zu Wass­er gelassene AL HAMRA (Pt-Nr 48) ist des zweite der 42-m Boote; das erste war – zeitlich sog­ar vor der Pla­nung – Anfang 2010 übergeben wor­den. Diese Boote basieren in ihrem Design auf einem seit 2005 von ADSB für die heimis­che VAE-Marine gebaut­en Lan­dungs­boot­styp (verklein­erte Ver­sion eines 64-m LCU – Land­ing Craft, Util­i­ty). Sie kön­nen bis zu 40 aus­gerüstete Sol­dat­en, Mate­r­i­al und leichte Fahrzeuge trans­portieren, an einem Strand anlan­den, alter­na­tiv aber befördertes Mate­r­i­al auch mit einem 13-t Bor­d­kran auf eine Pier set­zen. Bei der VAE-Marine sind auch sie für die Unter­stützung von Kom­man­doun­ternehmen vorge­se­hen. Als zusät­zliche Rolle wird Minen­le­gen genan­nt.

In Koop­er­a­tion mit “Marine­Fo­rum — Zeitschrift für mar­itime Fra­gen

Marineforum

Alle Infor­ma­tio­nen entstam­men frei zugänglichen Quellen.