Australien — Amphibische Komponente vor Durststrecke

Die amphibis­che Kom­po­nente der aus­tralis­chen Marine ste­ht vor ein­er “Durst­strecke”.
Im Sep­tem­ber des ver­gan­genen Jahres war über die bei­den Lan­dungss­chiffe MANOORA und KANIMBLA auf­grund ihres materiellen Zus­tandes („struk­turelle Schä­den“) ein Fahrver­bot ver­hängt wor­den; sie liegen seit­dem an der Pier. Nach aus­giebiger Befun­dung verkün­dete Vertei­di­gungsmin­is­ter Smith nun am 1. Feb­ru­ar, dass auf eine Instand­set­zung der MANOORA verzichtet werde; das Schiff werde aus­ge­mustert. Schwest­er­schiff KANIMBLA werde noch ein­mal repari­ert und soll Mitte 2012 wieder ein­satzk­lar wer­den, dann aber auch nur noch bis Ende 2014 dienen. Bei­de Schiffe der NEW­PORT-Klasse waren Mitte der 1990-er Jahre gebraucht von der US Navy über­nom­men wor­den. Schon 1996 gab es Berichte über „nicht erwarteten Ros­t­be­fall“. Unbestätigten Gerücht­en zufolge soll die US-Seite den Aus­traliern damals eine genaue Inspek­tion vor dem Trans­fer nicht erlaubt haben. Den­noch wur­den bei­de Schiffe über­nom­men, mit erhe­blichem finanziellen Aufwand umge­baut und in Dienst gestellt. Inzwis­chen sind sie wohl de fac­to „durchgerostet“.

Marineforum - MANOORA (Foto: austr. Marine)
MANOORA
Bildquelle: aus­tr. Marine

Das Ende sein­er Dien­stzeit erre­icht auch das derzeit einzige ein­satzk­lare Lan­dungss­chiff TOBRUK. Das 30-jährige Schiff (Typ britisch SIR BEDIVERE) muss aber in diesem Jahr noch in die Werft (Ersatz Wellen­lager) und soll Ende 2012 außer Dienst gestellt wer­den. Schon in diesem Jahr wer­den überdies auch die ersten drei von sechs kleineren Lan­dungs­fahrzeu­gen der BALIK­PA­PAN-Klasse aus­ge­mustert. Nach derzeit­iger Pla­nung soll der erste derzeit in Spanien gebaute Hub­schrauberträger CANBERRA (Stapel­lauf am 18. Feb­ru­ar geplant) 2014 in Dienst gestellt wer­den – so denn das Vorhaben sich nicht noch verzögert. Angesichts der sich deut­lich abze­ich­nen­den vorüberge­hen­den Fähigkeit­slück­en spricht alles dafür, dass die RAN die sich bietende Option ein­er Über­nahme des von der britis­chen Roy­al Navy Ende April auszu­mustern­den amphibis­chen Trans­ports­chiffes (Dock­lan­dungss­chiffes) LARGS BAY wahrnehmen wird.

Marineforum - LCM 2000 Watercraft (Foto: austr. Marine)
LCM 2000 Water­craft
Bildquelle: aus­tr. Marine

Im Zusam­men­hang mit der Entschei­dung zur Aus­musterung der MANOORA und nur noch kurz­er Ver­füg­barkeit der KANIMBLA wurde ein anderes amphibis­ches Rüs­tung­spro­jekt gestrichen. 1997 waren für den Ein­satz von Bord von KANIMBLA und MANOORA sechs kleinere Lan­dungs­fahrzeuge bestellt wor­den. LCM 2000 Water­craft wer­den bere­its seit eini­gen Jahren von der Aus­tralian Army erprobt. Es ist nicht ganz klar, ob schon alle sechs gebaut sind, ver­mut­lich aber doch die Mehrzahl. Allerd­ings hat sich erst nach Fer­tig­stel­lung der ersten Boote gezeigt, dass sie für eine Mit­führung an Bord der bei­den Lan­dungss­chiffe zu groß und zu schw­er sind. Während nun nach den Schuldigen gesucht wird (die man sich­er in Vorgänger­regierun­gen find­en wird), wurde nun entsch­ieden, das Vorhaben zu stre­ichen und die fer­ti­gen Boote „los zu wer­den“ (to be dis­posed of). Es geschieht sich­er nicht oft, dass ein Rüs­tung­spro­jekt erst nach dem Bau der bestell­ten Pro­duk­te gestrichen wird. Für einen Ein­satz an Bord der zwei Neubaut­en der CAN­BER­RA-Klasse kom­men die LCM 2000 Water­craft offen­bar auch nicht in Frage. Für sie sollen andere Lan­dungs­boote beschafft wer­den (im Gespräch sind u.a. spanis­che LCM-1E); am 19. Jan­u­ar wurde dazu ein Request for Infor­ma­tion her­aus­gegeben.

In Koop­er­a­tion mit “Marine­Fo­rum — Zeitschrift für mar­itime Fra­gen

Marineforum

Alle Infor­ma­tio­nen entstam­men frei zugänglichen Quellen.