Auftrag zur logistischen Unterstützung der brasilianischen Armee


Brasilia/München, 2. November 2011. Krauss-Maffei Wegmann (KMW), Europas Marktführer für hochgeschützte Ketten- und Radfahrzeuge, und das brasilianische Heer haben einen umfangreichen Vertrag zur logistischen Unterstützung der brasilianischen Kampfpanzertruppe unterzeichnet. Für einen substantiellen zweistelligen Millionenbetrag [Euro] wird KMW in den kommenden fünf Jahren die brasilianischen Kampfpanzer vom Typ LEOPARD 1A5 technisch umfassend betreuen. Durchgeführt wird der Schwerpunkt der Arbeiten von der neu gegründeten KMW-Tochter KMW do Brasil in Santa Maria (Brasilien).

Die Vertragsunterzeichnung erfolgte in Anwesenheit des stellvertretenden Kommandeurs Logistik des brasilianischen Heeres, General Eduardo sowie zahlreichen weiteren ranghohen Militärs im Hauptquartier des Heeres in Brasilia.

Vom LEOPARD bis zum Simulator – Wartung direkt vor Ort
Die Vereinbarung schließt mehr als 220 LEOPARD 1A5, weitere Fahrzeuge der LEOPARD-Familie und zahlreiche Simulatoren und Ausbildungsgeräte mit ein. KMW wird den größten Teil der Arbeiten in enger Zusammenarbeit mit dem neuen, im Aufbau befindlichen Entwicklungs-, Fertigungs- und Servicezentrum für Landsysteme, der südamerikanischen Tochterfirma KMW do Brasil Sistemas Militares Ltda., durchführen. Das neue Tochterunternehmen wurde erst vor wenigen Monaten in Santa Maria im südbrasilianischen Bundesland Rio Grande do Sul gegründet und soll zukünftig als kontinentales Drehkreuz für KMWs Unternehmungen in Südamerika fungieren.

Das brasilianische Heer hatte zuvor 220 LEOPARD 1A5 Kampfpanzer und dazugehörige Peripheriesysteme von KMW erworben – die Lieferung wird noch in diesem Jahr abgeschlossen sein. Die Auftragsvergabe stellt das Vertrauen des brasilianischen Heeres in die Kompetenz der Ingenieure und Mitarbeiter von KMW erneut unter Beweis. Dieses Vertrauen wird KMW auch in Zukunft durch einen substantiellen Technologietransfer nach Brasilien unterstreichen.

Krauss-Maffei Wegmann GmbH & Co. KG ist Marktführer in Europa für hochgeschützte Rad- und Kettenfahrzeuge. An Standorten in Deutschland, Brasilien, Griechenland, den Niederlanden, Singapur der Türkei und den USA entwickeln, fertigen und betreuen rund 3.500 Mitarbeiter ein Produktportfolio, das von luftverladbaren und hochgeschützten Radfahrzeugen (MUNGO, AMPV*, F2, DINGO, GFF4 und BOXER*), über die Aufklärungs-, Flugabwehr- und Artilleriesysteme (FENNEK, GEPARD, LeFLaSys*, Panzerhaubitze 2000, DONAR* und AGM) bis hin zu schweren Kampfpanzern (LEOPARD 1 und 2), Schützenpanzern (PUMA*) und Brückenlegesystemen

(LEGUAN) reicht. Darüber hinaus besitzt KMW eine umfassende Systemkompetenz auf dem Gebiet ziviler undmilitärischer Simulation- sowie Führungs- und Informationssystemen und fernbedienbaren Lafetten mit Aufklärungs- und Beobachtungseinrichtungen für Missionen bei Tag und Nacht. Auf die Einsatzsysteme von KMW verlassen sich weltweit die Streitkräfte von über 30 Nationen. * Gemeinschaftsvorhaben mit nationalen und internationalen Partnern.

English verison:
Order for logistic support of the Brazilian Army

Brasilia/Munich, November 2nd 2011. Krauss-Maffei Wegmann (KMW), Europe’s market leader for armoured wheeled and tracked vehicles, and the Brazilian Army signed a comprehensive Industrial Logistic Support (ILS) contract. For a substantial two-digit million figure [Euro] KMW will provide comprehensive technical support for the main battle tanks LEOPARD 1A5 of the Brazilian Army in the next five years. The work will be conducted by the newly founded KMW subsidiary KMW do Brasil in Santa Maria (Brazil).

The signing of the contract took place with the presence of the Deputy Commander of Logistics of the Brazilian Army, General Eduardo as well as numerous other high ranking military personnel of the Army Headquarters in Brasilia.

From the LEOPARD to the Simulator – Maintenance on site
The contract comprises more than 220 LEOPARD 1A5 and further vehicles of the LEOPARD product family as well as a large number of simulators and training equipment. KMW will conduct the largest part of the assignment in close corporation with the currently established development-, assembly- and service centre for land systems, its South American subsidiary KMW do Brasil Sistemas Militares Ltda. The new subsidiary was only just founded a few months ago in Santa Maria in the South-Brazilian state Rio Grande do Sul and will act as a continental hub for KMWs undertakings in South America in the future.

The Brazilian Army ordered 220 LEOPARD 1A5 main battle tanks as well as peripheral systems from KMW. The delivery of the tanks and systems will be completed this year. The placement of order

once again proves the trust put into the engineers and staff of KMW by the Brazilian Army. This trust will by substantiated by KMW through further technology transfers to Brazil in the future.

Krauss-Maffei Wegmann GmbH & Co. KG leads the European market for armoured wheeled and tracked vehicles. At locations in Germany, Brazil, Greece, the Netherlands, Singapore, Turkey and the USA some 3500 employees develop, manufacture and support a product portfolio ranging from air-transportable, heavily armoured wheeled vehicles (MUNGO, AMPV*, F2, DINGO, GFF4 and BOXER*) through reconnaissance, antiaircraft and artillery systems (FENNEK, GEPARD, LeFlaSys*, Armoured Howitzer 2000, DONAR* and AGM) to heavy battle tanks (LEOPARD 1 and 2), infantry fighting vehicles (PUMA*) and bridgelaying systems (LEGUAN). In addition, KMW has wide-ranging system competence in the area of civil and military simulation, as well as in command and information systems and remote-controlled weapon stations with reconnaissance and observation equipment for day and night missions. The armed forces of more than 30 nations worldwide rely on tactical systems by KMW.

* Joint venture with national and international partners.

For further information, please contact:
Krauss-Maffei Wegmann GmbH & Co.KG Christoph Müller Krauss-Maffei-Str. 11, D-80997 München Tel: +49/89/8140.4675 Fax: +49/89/8140.4977
c.mueller@kmweg.de