Airbus beendet 2011 mit neuen Auftrags- und Auslieferungsrekorden

A320neo wird zum am schnell­sten verkauften Flugzeug aller Zeit­en
Air­bus lieferte 2011 ins­ge­samt 534 Flugzeuge an 88 Kun­den (davon 10 Neukun­den) aus und ver­buchte 1.419 Net­toaufträge. Damit wird 2011 zum erfol­gre­ich­sten Jahr in der Geschichte des Unternehmens und zum 10. Jahr in Folge, in dem eine Pro­duk­tion­ssteigerung erzielt wurde.

Die 534 Aus­liefer­un­gen übertr­e­f­fen den im Jahr 2010 aufgestell­ten Reko­rd um 24 Flugzeuge. Bei den Aus­liefer­un­gen wird ein neuer Reko­rd von 421 Sin­gle-Aisle-Flugzeu­gen (2010: 401), 87 Flugzeu­gen der A330-Fam­i­lie (2010: 87) und 26 A380 (2010: 18) verze­ich­net. Im Dezem­ber wurde mit vier A380-Aus­liefer­un­gen in einem Monat eine neue Bestleis­tung erzielt. Air­bus Mil­i­tary lieferte eben­falls eine Reko­rdzahl von 29 Flugzeu­gen aus (20 leichte und mit­telschwere Mil­itär- und Trans­port­flugzeuge — C212, CN235 und C295, drei umgerüstete P-3 und 6 A330 MRTT).

Air­bus verze­ich­net bei den Auf­trag­se­ingän­gen einen Reko­rd von 1.608 Flugzeu­gen (net­to 1.419) im Wert von 169 Mrd. US-Dol­lar (140 Mrd. US-Dol­lar net­to) zu Lis­ten­preisen. Der vorherige Reko­rd wurde 2007 erzielt (1.458 Brut­toaufträge und 1.341 Net­toaufträge). Wert­mäßig entspricht der Anteil aller im Jahr 2011 von Air­bus verkauften Flugzeuge (mit über 100 Sitzen) einem Brut­to-Mark­tan­teil von 56 Prozent (54 Prozent net­to). Trotz anspruchsvoller Mark­tbe­din­gun­gen gewann Air­bus Mil­i­tary fünf neue Aufträge für seine leicht­en und mit­telschw­eren Flugzeuge (CN235 und C295).

Die Net­toaufträge unterteilen sich in 19 A380, 52 Flugzeuge der A330/A350 XWB-Fam­i­lie und 1.348 Flugzeuge der A320-Fam­i­lie. Davon gewann die A320neo 1.226 Fes­taufträge und etablierte sich damit zum am schnell­sten verkauften Flugzeug aller Zeit­en. Der Auf­trags­be­stand beträgt ins­ge­samt 4.437 Flugzeuge im Wert von über 588 Mrd. US-Dol­lar zu Lis­ten­preisen und entspricht der Pro­duk­tion von sieben bis acht Jahren. Der Auf­trags­be­stand bei den Mil­itär­flugzeu­gen liegt bei 222 Flugzeu­gen, ein­schließlich 174 A400M, 22 A330 MRTT, 18 leicht­en und mit­telschw­eren Flugzeu­gen und acht umgerüsteten P-3.

Air­bus set­zt seine Ein­stel­lungspoli­tik für Entwick­lung­spro­gramme sowie für den Hochlauf aller Flugzeug­fam­i­lien fort. 2011 wur­den 4.500 neue Beschäftigte eingestellt, so dass die aktive Belegschaft auf 55.000 Mitar­beit­er erhöht wurde. Für 2012 sind über 4.000 Neue­in­stel­lun­gen geplant.

“Der Reko­rd an Auf­trag­se­ingän­gen ist das Ergeb­nis unser­er strate­gis­chen Entschei­dung zur Ein­führung der A320neo. Mit dieser Inno­va­tion haben wir einen neuen Branchen­stan­dard geschaf­fen, der von unseren Kun­den geschätzt wird und dem unsere Konkur­renten fol­gen”, sagte Tom Enders, Pres­i­dent und CEO von Air­bus. “Mit unserem soli­den Auf­trags- und Cash-Bestand sind wir für die Zukun­ft gut gerüstet. Der anhal­tende Hochlauf auf noch höhere Pro­duk­tion­srat­en in allen Pro­gram­men wird jedoch einen starken Fokus auf die Zuliefer­kette und unsere eige­nen Liefer­fähigkeit­en notwendig machen. Die Ein­stel­lung von über 4.000 qual­i­fizierten Mitar­beit­ern in 2012 wird uns eben­falls dabei unter­stützen, dieses Ziel zu erre­ichen.”

Source:
EADS

More news and arti­cles can be found on Face­book and Twit­ter.

Fol­low GlobalDefence.net on Face­book and/or on Twit­ter