Slowenien – Internationale Militäreinsätze – International Military Operations


Flagge Slowenien

Internationale Militäreinsätze der SAF (Slovenian Armed Forces – Slowenische Streitkräfte)

Slowenische Streitkräfte - Internationale Einsätze - Slovenian Armed Forces - International Operations

Die Teilnahme der slowenischen Streitkräfte an internationalen Operationen stieg entsprechend der Umsetzung von Verteidigungsreformen, der Sicherheitssituation und nationalem Interessen schrittweise an. Im Jahr 2004 beinhaltete eine Rotation mehr als 400 SAF-Soldaten und in 2005 waren es 247 Soldaten. Seit 1997, als SAF-Soldaten zum ersten Mal zum Einsatz bei einer Friedensmission (eine medizinische Einheit und vier Verbindungsoffiziere für die humanitäre Operation ALBA als Teil der internationalen Streitkräfte in Albanien) kamen, nahmen mehr als 1.200 Soldaten an internationalen Operationen teil.

Soldaten der SAF nehmen an NATO und EU geführten internationalen Operationen sowie an UN-Missionen teil. Bei diesen Missionen erweitern die SAF-Soldaten ihre Erfahrungen und ihre Glaubwürdigkeit steigt und Slowenien gewinnt den Ruf als Staat, der aktiv für Frieden und Stabilität eintritt. Dies verbessert auch die Zusammenarbeitsfähigkeit und Vergleichbarkeit mit alliierten militärischen Organisationen und zur selben Zeit baut es eine Offiziersstruktur auf, die mehr und mehr verantwortliche Aufgaben bei internationalen Operationen übernehmen können.

SAF Soldaten in Friedensmissionen von 1997 bis 2006
– Anzahl der Soldaten in einer Rotation
Slowenische Streitkräfte - Internationale Einsätze - Slovenian Armed Forces - International Operations

Albanien
Slowenische Streitkräfte - Internationale Einsätze - Slovenian Armed Forces - International Operations Vom Mai bis Juli 1997 nahmen 21 Soldaten in der ROLE-1 medizinischen Einheit der SAF in einem von der OSZE-geführten Friedensunterstützungseinsatzes als Teil der ALBA-Einheiten (Albanien Streitkräfte) teil. ALBA war die erste Friedensoperation in der die slowenischen Streitkräfte teilnahmen, indem sie die medizinische Versorgung der internationalen Truppe übernahmen.

Die zweite friedensunterstützende Operation in Albanien in der die SAF von Mai bis Juli 1999 involviert war, war die NATO-geführte Operation Allied Harbor. Sechsundzwanzig SAF-Soldaten nahmen als Teil der AFOR (Streitkräfte für Albanien) teil, indem sie die medizinische Versorgung der internationalen Truppe, von Kosovo Flüchtlingen und ziviler Organisationen übernahmen.

Zypern
Slowenische Streitkräfte - Internationale Einsätze - Slovenian Armed Forces - International Operations Im September 1997 wurde die erste Gruppe von SAF-Soldaten im Zuge der UNFICYP (United Nations Peace keeping Force in Cyprus) Operation unter der Schirmherrschaft der UN eingesetzt. Die ersten beiden Kontingente beinhalteten eine Einheit mit 10 Soldaten, während im September das slowenische Kontingent auf Zuggröße (27 Soldaten) erweitert wurde. Die Aufgaben umfassten im Rahmen des UNAHSB Bataillon (United Nations Austrian – Hungarian – Slovenian Battalion) die Aufgaben: Patrouille, Observation und Kontrolle im Trennungsgebiet der beiden gegnerischen Seiten. Diese Operation, die acht Kontingente beinhaltete, wurde im Juli 2001 beendet.

Bosnien und Herzegovina
Slowenische Streitkräfte - Internationale Einsätze - Slovenian Armed Forces - International Operations Sichere und stabile Verhältnisse sind das wichtigste für eine effektive Umsetzung von politischen und ökonomischen Reformen in allen Balkanstaaten. Nach dem Konflikt in Bosnien und Herzegowina stationierte die internationale Gemeinschaft NATO-Truppen um friedenserhaltende Maßnahmen durchzuführen. Die internationalen Streitkräfte der IFOR und SFOR erzielten sichtbare Erfolge und trugen einen großen Teil bei der Stabilisierung und der Verbesserung der Sicherheitslage in der Region durch ihre Präsenz und Einsatzes bei. Auf dem Istanbuler Gipfeltreffen wurde von NATO-Repräsentanten entschieden die Mission in Bosnien und Herzegowina Ende 2004 zu beenden.

Seit dem 2. Dezember 2004 wird die Sicherung des Friedens in Bosnien und Herzegowina durch Streitkräfte der EU übernommen und somit begann die größte Operation (Operation ALTHEA) dieser Art in der Geschichte der EU. Die derzeitige Situation in Bosnien und Herzegowina verlangt nach neuen Wegen bzw. Strategien zur Problemlösung. Aus diesem Grund schickt die internationale Gemeinschaft neben den EUFOR Polizeieinheiten Experten um die lokalen Behörden bei der Entwicklung von Militär, Polizei und Regierungsstrukturen zu unterstützen.

Slowenische Streitkräfte - Internationale Einsätze - Slovenian Armed Forces - International Operations Die Militär-Polizei (MP) der SAF nahm an der NATO Joint Forge Operation in Bosnien und Herzegowina von Februar 1999 bis März 2005 in Form von einem MP-Platoon (23 Militärpolizisten) drei Soldaten mit Stabsaufgaben in der Multinational Specialized Unit (MSU) Hauptquartier und dem ROLE-1 medizinischen Platoon teil. Im September 2001 erweiterte Slowenien sein Kontingent um ein weiteres MP-Platoon sodass insgesamt 49 Militärpolizisten an der Operation teilnahmen. Die Einheit operierte zuerst als Teil der SFOR Friedenstruppe und später wurden sie nach der Übernahme durch die EU in die integrierte Polizeieinheit (IPU) eingegliedert. Ihre Hauptaufgaben sind die Datenerfassung; Kontrolle und Sicherung von speziellen Gebieten; Suche und Beschlagnahmung von illegalen Waffen, Munition und Sprengsätzen; Suche und Übergabe von Kriegsverbrechern an Gerichte; Assistenz und Kooperation mit der lokalen Polizei und Behörden; Gewährleistung der öffentlichen Ordnung und Frieden; Verhinderung von Massenunruhen; Kooperation und Assistenz mit anderen Einheiten auf dem Gebiet von Bosnien und Herzegowina. Im Januar 2003 wurde eine motorisierte Kompanie mit 184 Soldaten der Mission zugeteilt und von Doboj nach Tuzla als Teil einer multi-nationalen Kampfgruppe unter finnischem Kommando verlegt. Die NATO führte die Friedensmission bis zum Ende des Krieges 1995 an, aber sie verließ sie nie komplett und seitdem sind 150 NATO-Soldaten in Zuge der Verfolgung von Kriegsverbrechern dort im Einsatz.

Kosovo
Slowenische Streitkräfte - Internationale Einsätze - Slovenian Armed Forces - International Operations Die SAF übernahm zum ersten Mal ihr Verantwortungsgebiet im zentralen westlichen Kosovo am 25. Februar 2007. Über 500 Soldaten des 10. Motorisierten Bataillons inklusive 100 Mitglieder der Militär Polizei, veterinärischen und medizinischen Gruppe, Logistikeinheiten, Helikoptereinheit, nahmen an der Operation teil. Sie operierten in Bataillonsgröße, das eine Kompanie der ungarischen Streitkräfte umfasste. Sie waren dem multinationalen KFOR-Hauptquartier und der multinationalen Kampftruppe (West) – MNTF(W) unterstellt. Das MNTF(W) wurde von einem italienischen Brigadegeneral, dessen Stellvertreter ein slowenischer Colonel (Oberst) war, kommandiert.

Afghanistan
Slowenische Streitkräfte - Internationale Einsätze - Slovenian Armed Forces - International Operations Die International Security Assistance Force (ISAF) führt diese Operation unter dem Mandat der UN und mit Zustimmung des UN-Sicherheitsrates durch die Resolutionen 1386, 1413 und 1444 aus. Streitkräfte unter der Führung der NATO wurden eingesetzt, um die afghanischen Behörden bei der Erhaltung der Sicherheit innerhalb ihres Territoriums zu unterstützen, um der UN und ihrem Personal eine sichere Umgebung für ihre Tätigkeiten und für den Aufbau von afghanischen Sicherheitskräften zu gewährleisten.

Die Hauptaufgabe der ISAF ist die Unterstützung der afghanischen Behörden bei der Sicherung und Befriedung von Kabul und Umgebung. Deshalb patrouliert die ISAF gemeinsam mit der örtlichen Polizei in den 16 verschiedenen Polizeidistrikten in Kabul und Umgebung.

Slowenische Streitkräfte - Internationale Einsätze - Slovenian Armed Forces - International Operations Von 2004 bis 2005 nahmen Mitglieder der Spezialeinheiten und Aufklärungseinheiten des motorisierten Bataillons an Such- und Rettungseinsätzen für ISAF-Soldaten teil. Seit August 2005 sichert ein Platoon des motorisierten Bataillons zivile und militärische Einheiten, die den lokalen Behörden der afghanischen Provinz Herat assistieren. Seit Mitte 2004 ist eine veterinärische Einheit sowie eine SAF-Feuerbekämpfungseinheit am Flughafen Kabul stationiert.

Slowenische Streitkräfte - Internationale Einsätze - Slovenian Armed Forces - International OperationsSlowenische Streitkräfte - Internationale Einsätze - Slovenian Armed Forces - International Operations

Middle East – Syria
Die slowenischen Streitkräfte beteiligten sich 1998 an der Mission UNTSO (United Nations Truce Supervision Organisation) mit zwei Soldaten und dann wieder mit zwei Soldaten von September 2002 bis September 2003. Ihre Hauptaufgabe lag in der Friedenssicherung und –kontrolle des Grenzgebietes zwischen Israel, Syrien und dem Libanon.

Pakistan
Slowenische Streitkräfte - Internationale Einsätze - Slovenian Armed Forces - International Operations Am 8. Oktober 2005 wurde Pakistan von einem schweren Erdbeben erfasst, das viele Opfer unter der Bevölkerung und enormen Schäden an der Infrastruktur verursachte. Die internationale Gemeinschaft reagierte schnell und leistete humanitäre Hilfe für die betroffenen Gebiete. Bei dieser Gelegenheit rief das NATO Allied Command Operations seine Mitglieder auf sich an der Hilfsaktion zu beteiligen. Aufgrund der Entscheidung der slowenischen Regierung beteiligte sich die SAF an der Operation der Allianz und schickte zwei Soldaten um an der humanitären Mission teilzunehmen.

Iraq
Slowenische Streitkräfte - Internationale Einsätze - Slovenian Armed Forces - International Operations Slowenische Streitkräfte - Internationale Einsätze - Slovenian Armed Forces - International Operations SAF-Soldaten der Al Rustamia-Basis kooperierten mit anderen NATO-Mitgliedern beim Training der irakischen Sicherheitskräfte. Das Trainingszentrum (NMT-I) befindet sich auf einer ehemaligen Luftwaffenbasis im Südwesten Bagdads. Die NATO-Mission beinhaltet das Trainieren, Ausrüsten und Bereitstellen von technischem Support für die irakischen Sicherheitskräfte und Verteidigungseinrichtungen. NATO Offiziere und Unteroffiziere agieren als Mentoren für mittlere und hochrangige Offiziere und Unteroffiziere der irakischen Sicherheitskräfte. Die komplette NATO Trainingsmission (NMT-I) wurde durch den Nordatlantikrat bestätigt und eingesetzt.

Text/Bild Quelle – text/image source:
Slowenisches Verteidigungsministerium / Slovenian Ministry of Defence (MOD):
Kladnik, Tomaz: Slovenian Armed Forces in the service of Slovenia; 2nd supplemented edition. Ljubljana, 2007, ISBN 978-961-6177-14-6