Deutschland — Rede über Marine-Offizier-Vereinigung und Deutsche Marine 2008

Per­son­al­lage
Der Stab­sabteilungsleit­er I, Flot­til­lenad­mi­ral Rolf Schmitz, wird nach­fol­gend auf die Per­son­al­lage und die Per­spek­tiv­en einge­hen. Ich erwähne sie trotz­dem zuerst, weil es sich um die strate­gis­che Her­aus­forderung für die Deutsche Marine, die Bun­deswehr und unsere Gesellschaft handelt. 

Die Per­son­al­lage der Marine ist auf den ersten Blick als noch gut zu bew­erten. In der Fläche kon­nte im Jahr 2007 der Per­son­albe­darf der Marine sowohl quan­ti­ta­tiv wie auch qual­i­ta­tiv noch gedeckt wer­den. Allerd­ings gibt es erste Anze­ichen der Herausforderungen. 

Marineforum - Sea King im Anflug (Foto: PIZ Marine) Die Bewer­berzahlen sind um 15 Prozent zurück­ge­gan­gen. Hier zeich­net sich unter Umstän­den der 1990 ein­geleit­ete demografis­che Wan­del auch für Ost­deutsch­land ab. Nachge­fragte Ver­wen­dun­gen wie Hub­schrauber­pi­loten wan­dern ver­stärkt auf den zivilen Arbeits­markt ab. Der Konkur­ren­z­druck wächst. In spezial­isierten Ver­wen­dun­gen treten erhöhte Belas­tun­gen durch Vakanzen auf, die aus den Vorschriften zur Vere­in­barkeit von Fam­i­lie und Beruf resul­tieren. Hier wird eine Kehr­seite der Attrak­tiv­itätssteigerung sicht­bar, die wir im Gesam­taus­maß noch nicht real­isiert haben. 

Die Umset­zung europäis­ch­er Arbeit­szeit­nor­men und deren Anwen­dung auf unsere Zivilbe­di­en­steten führen zu Prob­le­men bei der Ver­füg­barkeit von Hil­f­ss­chif­f­en und Rüs­tungs­fahrzeu­gen. Der Umfang der Auswirkun­gen ist auch hier noch nicht abzuschätzen. Wir müssen fest­stellen, dass die Bun­deswehr als Insti­tu­tion einen her­vor­ra­gen­den Ruf in unserem Land hat, dass dieses all­ge­mein pos­i­tive Urteil sich jedoch nicht in per­sön­lich­er Unterstützung/Bewerbung über­set­zt. Zudem ste­hen wir vor Her­aus­forderun­gen, die aus der Tiefe unser­er Gesellschaft stam­men und an die grundle­gen­den Struk­turen unser­er Stre­itkräfte rühren. 

Bildquelle: PIZ Marine

Team GlobDef

Seit 2001 ist GlobalDefence.net im Internet unterwegs, um mit eigenen Analysen, interessanten Kooperationen und umfassenden Informationen für einen spannenden Überblick der Weltlage zu sorgen. GlobalDefence.net war dabei die erste deutschsprachige Internetseite, die mit dem Schwerpunkt Sicherheitspolitik außerhalb von Hochschulen oder Instituten aufgetreten ist.

Alle Beiträge ansehen von Team GlobDef →