Deutschland — Rede über Marine-Offizier-Vereinigung und Deutsche Marine 2008

Flagge Deutschland

Dieser Artikel wird mit fre­undlich­er Genehmi­gung der “Marine­Fo­rum — Zeitschrift für mar­itime Fra­gen” veröf­fentlicht.

Marineforum

Marine-Offizier-Vere­ini­gung und Deutsche Marine 2008

Ansprache des Inspek­teurs der Marine, Vizead­mi­ral Wolf­gang E. Nolt­ing zum 90-jähri­gen Beste­hen der MOV

Mit großer Zufrieden­heit und mit Stolz kann die Marine-Offizier-Vere­ini­gung, kön­nen wir heute auf 90 Jahre erfol­gre­iche Arbeit zurück­blick­en.

Die »Jubi­lar­in MOV« hat damit die Deutschen Mari­nen und ihre Vorgänger, die dieses Jahr den 160. Jahrestag der Grün­dung der ersten Deutschen Marine feiern, weit über die Hälfte ihres Lebens begleit­et. Ent­standen und auch wieder belebt nach den trau­ma­tis­chen Erleb­nis­sen der bei­den Weltkriege, hat sich – in guten wie auch in schlecht­en Zeit­en – eine erstaunliche Tra­di­tion der Ver­bun­den­heit zu den Sol­dat­en entwick­elt. Der Weg war – ger­ade vor dem Hin­ter­grund der deutschen Geschichte – für bei­de sich­er nicht immer bruch­frei aber stets treu.

Dafür danke ich und grat­uliere recht her­zlich. Ein Mot­to der MOV lautet »Neue Wege und zeit­lose Werte«! Diesem Mot­to füh­le auch ich mich sehr ver­bun­den; weil es sich her­vor­ra­gend in die mod­erne Ori­en­tierung der Marine und in die Trans­for­ma­tion der Bun­deswehr ein­fügt.

So wie wir als Deutsche Marine den zeit­losen Werten unser­er demokratis­chen Gesellschaft dienen, so geht auch die MOV auf dem sicheren Fun­da­ment unser­er Wer­te­ord­nung als Tra­di­tion­s­ge­mein­schaft den Weg in die Zukun­ft. Dies alles geschieht jedoch in einem dynamis­chen Umfeld mit sich rapi­de ändern­den tech­nol­o­gis­chen und sicher­heit­spoli­tis­chen Rah­menbe­din­gun­gen.

Die MOV agiert seit Jahrzehn­ten als Net­zw­erk see­be­zo­gen­er Aspek­te, als Vertreter mar­itimer Belange und als Förder­er des mar­iti­men Bewusst­seins unser­er Gesellschaft. Als Inspek­teur der Marine erfüllt es mich mit Stolz, ein Net­zw­erk an unser­er Seite zu wis­sen, das sehr viel mehr ist als nur ein Fre­und­schaft­skreis. Wir segeln gemein­sam vor dem Wind – und ich möchte die Gele­gen­heit nutzen, die Bedeu­tung unser­er Part­ner­schaft zu unter­stre­ichen und zu bekräfti­gen.

Die Ehre gebührt jedoch nicht der Jubi­lar­in MOV allein. Unbe­d­ingter Erwäh­nung bedür­fen auch die kar­i­ta­tive Unter­stützung und die kam­er­ad­schaftliche Hil­fe der Marine-Offizier-Hil­fe MOH, die fach­liche Begleitung durch das Deutsche Marine Insti­tut DMI und die mod­erne Präsenz des Deutschen Mar­iti­men Kom­pe­tenz Net­zes DMKN.

Die Arbeit der MOV ist weit über den Kreis der aktiv­en und ehe­ma­li­gen Marineange­höri­gen hin­aus geschätzt, und dies nicht nur durch Lek­türe des Marine­Fo­rum. Die »Dreifaltigkeit« von MOV, MOH und DMI deckt ein bre­ites mar­itimes Cur­ricu­lum ab. Diskus­sio­nen und Veröf­fentlichun­gen, Begeg­nun­gen und Erneuerun­gen, ob auf his­torischen, ökonomis­chen, tech­nol­o­gis­chen oder sicher­heit­spoli­tis­chen Feldern, sind für die Deutsche Marine und ihre Frauen und Män­ner eine wertvolle Stütze beim Vertreten mar­itimer Fra­gen und dem Verdeut­lichen mar­itimer Abhängigkeit­en. Sie schaf­fen Kon­tak­te und Anknüpf­punk­te, die auch in Wirtschaft und Poli­tik hinein­re­ichen. Und auch in der Bindung und Moti­va­tion unseres Nach­wuch­ses erfüllt die MOV eine wichtige Funk­tion durch das Aus­loben von Best­preisen.

Für das Erre­ichte und für die geleis­tete Arbeit danke ich Ihnen allen. Ihr Engage­ment sowie die in den Jahren gewach­se­nen Struk­turen ste­hen dafür ein, dass die Exis­tenz der Deutschen Marine zunehmend ver­stärkt wahrgenom­men wird. Ihre Arbeit ist ein Teil mein­er Hoff­nung, dass das Bewusst­sein über die Abhängigkeit­en von der See, aber auch über die Chan­cen und Möglichkeit­en der See nicht nur z.B. an der Jade oder an der schö­nen Kiel­er Bucht gestärkt wird.

Für mich als Inspek­teur der Marine ist es daher eine Verpflich­tung, Ihnen einen kurzen Ein­blick in die aktuellen Geschehnisse und Entwick­lun­gen der Deutschen Marine zu geben.

Marineforum - OPZ Fregatte HESSEN (Foto: PIZ Marine) Es würde bedeuten, Eulen nach Athen zu tra­gen, würde ich nun meine Aus­führun­gen mit dem eben erwäh­n­ten Gedankengut ein­leit­en, denn die Quan­tität unser­er Rohstof­fim­porte auf dem Seeweg ist bekan­nt, wie auch die Umfänge der Pro­duk­te, die Deutsch­land als Exportwelt­meis­ter mit Schif­f­en im Rah­men unser­er weltweit­en Han­dels­beziehun­gen aus­führt.

Der Schutz der See­verbindungswege, die die Lebenslin­ien unser­er Wirtschaft bedeuten, ist für uns und für Europa von vitalem Inter­esse. Die Rah­menbe­din­gun­gen und Abhängigkeit­en sind uns geläu­fig. Lei­der ist dies, genau­so wie eine all­ge­meine sicher­heit­spoli­tis­che Diskus­sion, trotz aller Bemühun­gen, nicht in für uns befriedi­gen­dem Maße in allen Bere­ichen unser­er Gesellschaft präsent. Bun­de­spräsi­dent Köh­ler hat dies fol­gen­der­maßen beschrieben: »Gewiss, die Bun­deswehr ist all­ge­mein anerkan­nt, aber was heißt das eigentlich genau? Die Deutschen ver­trauen der Bun­deswehr, mit Recht, aber ein wirk­lich­es Inter­esse an ihr oder gar Stolz auf sie sind eher sel­ten. Noch sel­tener sind anscheinend der Wun­sch und das Bemühen, den außen- und sicher­heit­spoli­tis­chen Wan­del zu ver­ste­hen und zu bew­erten, …!«

Vor dieser Erken­nt­nis ist die Arbeit, die die MOV täglich leis­tet, umso wertvoller. Ich möchte Ihnen eine kurze Tour d´Horizon durch die Marine geben, dabei konzen­triere ich mich auf drei Schw­er­punk­te:

  • Per­son­elle Entwick­lung und Attrak­tiv­ität

  • Rüs­tungsin­vesti­tio­nen, MatEr­halt, Schwächen der Indus­trie

  • Mar­itime Sicher­heit.

Bildquelle: PIZ Marine

Team GlobDef

Team GlobDef

Seit 2001 ist GlobalDefence.net im Internet unterwegs, um mit eigenen Analysen, interessanten Kooperationen und umfassenden Informationen für einen spannenden Überblick der Weltlage zu sorgen. GlobalDefenc.net war dabei die erste deutschsprachige Internetseite, die mit dem Schwerpunkt Sicherheitspolitik außerhalb von Hochschulen oder Instituten aufgetreten ist.

Alle Beiträge ansehen von Team GlobDef →