Deutschland — Hochseefähiges Küstenwachboot der Zukunft

Flagge Deutschland

Dieser Artikel wird mit fre­undlich­er Genehmi­gung der “Marine­Fo­rum — Zeitschrift für mar­itime Fra­gen” veröf­fentlicht.

Marineforum

Hochseefähiges Küstenwach­boot der Zukun­ft

Die verän­derte Sicher­heit­slage macht auch im Schiff­bau ein neues Denken erforder­lich
von Karl-Otto Sadler und Hans Karr

Die klas­sis­chen Seekriegsszenar­ien mit ihrer Ausle­gung auf die Kon­flik­t­be­wäl­ti­gung zwis­chen zwei oder mehreren Staat­en bzw. Staaten­grup­pen sind mit dem Ende des Kalten Krieges und der Ost-West-Kon­fronta­tion in den Hin­ter­grund getreten.

Der Schutz und die Überwachung der küsten­na­hen Gewäss­er wird zukün­ftig die Auf­gabe und Her­aus­forderung sein. Hier haben sich organ­isierte Krim­i­nal­ität, Pira­terie, Men­schen-, Dro­gen- und Waf­fen­schmuggel sowie Aktiv­itäten hin­sichtlich ille­galer Migra­tion aus­ge­bre­it­et und wer­den in zunehmen­dem Maße auch weit­er­hin dort stat­tfind­en.

In dem Facetten­re­ich­tum der Bedro­hun­gen sind die Überwachungsmeth­o­d­en, die zu erfül­len­den Auf­gaben und die geografis­chen Ein­sat­zorte sehr schw­er abschätzbar. Mit unser­er abendländis­chen Denkungsart fällt es auch schw­er, sich in die Rollen für einen der­ar­ti­gen neuen Küsten­schutz hineinzu­ver­set­zen. Die verän­derte Sicher­heit­slage und die daraus erwach­senden Auf­gaben erfordern ein neues Denken bei der Poli­tik, den Stre­itkräften sowie bei der Schiff­bauin­dus­trie.

Kon­se­quenter­weise wird in naher Zukun­ft der Bau ein­er neuen Pro­duk­ten­fam­i­lie von hochseefähi­gen paramil­itärischen Über­wasser­fahrzeu­gen erforder­lich. Diese müssen speziell für den küsten­na­hen Ein­satz konzip­iert und als Teil eines Wirkver­bun­des inter­na­tionaler Marin­e­ver­bände ein­set­zbar sein.

Nach­fol­gend wird ein Denkansatz für ein solch­es zukun­ftsweisendes, expor­to­ri­en­tiertes, hochseeseefähiges und vol­lelek­trisch aus­gelegtes Mehrzweck-Küstenwach­boot (KWB- 009) vorgestellt. Das fik­tive Fähigkeit­spro­fil ist sowohl für Küsten­schutz- als auch für Überwachungsauf­gaben aus­gelegt. In sein­er Konzep­tion ori­en­tiert es sich an den Ein­sätzen im Seege­bi­et am Horn von Afri­ka, der Überwachung der Küste des Libanon aber auch an den amerikanis­chen Über­legun­gen zur Home­land Secu­ri­ty Basic Sea oder der Joint Task Group Pro­tec­tion.

Es wird aufgezeigt, wie ein KWB-009 unter Nutzung neuester Tech­nolo­gien und zukun­ft­sori­en­tiert­er Marineaus­rüs­tungsseg­mente ausse­hen kön­nte. KWB-009 ist speziell als umweltscho­nen­des, fahrpro­filo­ri­en­tiertes und mit ganzheitlich elek­trischem Hybrid-Antriebs- und Energieerzeu­gungssys­tem auf Basis der Hochtem­per­atur Supraleit­er Tech­nolo­gie (HTS) aus­gerüstetes Fahrzeug konzip­iert.