Deutschland — Hochseefähiges Küstenwachboot der Zukunft

Flagge Deutschland

Dieser Artikel wird mit fre­undlich­er Genehmi­gung der “Marine­Fo­rum — Zeitschrift für mar­itime Fra­gen” veröf­fentlicht.

Marineforum

Hochseefähiges Küstenwach­boot der Zukun­ft

Die verän­derte Sicher­heit­slage macht auch im Schiff­bau ein neues Denken erforder­lich
von Karl-Otto Sadler und Hans Karr

Die klas­sis­chen Seekriegsszenar­ien mit ihrer Ausle­gung auf die Kon­flik­t­be­wäl­ti­gung zwis­chen zwei oder mehreren Staat­en bzw. Staaten­grup­pen sind mit dem Ende des Kalten Krieges und der Ost-West-Kon­fronta­tion in den Hin­ter­grund getreten.

Der Schutz und die Überwachung der küsten­na­hen Gewäss­er wird zukün­ftig die Auf­gabe und Her­aus­forderung sein. Hier haben sich organ­isierte Krim­i­nal­ität, Pira­terie, Menschen‑, Dro­gen- und Waf­fen­schmuggel sowie Aktiv­itäten hin­sichtlich ille­galer Migra­tion aus­ge­bre­it­et und wer­den in zunehmen­dem Maße auch weit­er­hin dort stat­tfind­en.

In dem Facetten­re­ich­tum der Bedro­hun­gen sind die Überwachungsmeth­o­d­en, die zu erfül­len­den Auf­gaben und die geografis­chen Ein­sat­zorte sehr schw­er abschätzbar. Mit unser­er abendländis­chen Denkungsart fällt es auch schw­er, sich in die Rollen für einen der­ar­ti­gen neuen Küsten­schutz hineinzu­ver­set­zen. Die verän­derte Sicher­heit­slage und die daraus erwach­senden Auf­gaben erfordern ein neues Denken bei der Poli­tik, den Stre­itkräften sowie bei der Schiff­bauin­dus­trie.

Kon­se­quenter­weise wird in naher Zukun­ft der Bau ein­er neuen Pro­duk­ten­fam­i­lie von hochseefähi­gen paramil­itärischen Über­wasser­fahrzeu­gen erforder­lich. Diese müssen speziell für den küsten­na­hen Ein­satz konzip­iert und als Teil eines Wirkver­bun­des inter­na­tionaler Marin­e­ver­bände ein­set­zbar sein.

Nach­fol­gend wird ein Denkansatz für ein solch­es zukun­ftsweisendes, expor­to­ri­en­tiertes, hochseeseefähiges und vol­lelek­trisch aus­gelegtes Mehrzweck-Küstenwach­boot (KWB- 009) vorgestellt. Das fik­tive Fähigkeit­spro­fil ist sowohl für Küsten­schutz- als auch für Überwachungsauf­gaben aus­gelegt. In sein­er Konzep­tion ori­en­tiert es sich an den Ein­sätzen im Seege­bi­et am Horn von Afri­ka, der Überwachung der Küste des Libanon aber auch an den amerikanis­chen Über­legun­gen zur Home­land Secu­ri­ty Basic Sea oder der Joint Task Group Pro­tec­tion.

Es wird aufgezeigt, wie ein KWB-009 unter Nutzung neuester Tech­nolo­gien und zukun­ft­sori­en­tiert­er Marineaus­rüs­tungsseg­mente ausse­hen kön­nte. KWB-009 ist speziell als umweltscho­nen­des, fahrpro­filo­ri­en­tiertes und mit ganzheitlich elek­trischem Hybrid-Antriebs- und Energieerzeu­gungssys­tem auf Basis der Hochtem­per­atur Supraleit­er Tech­nolo­gie (HTS) aus­gerüstetes Fahrzeug konzip­iert.

Team GlobDef

Team GlobDef

Seit 2001 ist GlobalDefence.net im Internet unterwegs, um mit eigenen Analysen, interessanten Kooperationen und umfassenden Informationen für einen spannenden Überblick der Weltlage zu sorgen. GlobalDefenc.net war dabei die erste deutschsprachige Internetseite, die mit dem Schwerpunkt Sicherheitspolitik außerhalb von Hochschulen oder Instituten aufgetreten ist.

Alle Beiträge ansehen von Team GlobDef →