Organisation des Nordatlantikvertrages (NATO)

Zeitlin­ie: NATO

Eine Chronolo­gie von Schlüs­sel­ereignis­sen:

  • 1949 April – Zwölf Staat­en – Bel­gien, Kana­da, Däne­mark, Frankre­ich, Großbri­tan­nien, Island, Ital­ien, Lux­em­burg, Nieder­lande, Nor­we­gen, Por­tu­gal und die USA – unterze­ich­nen den Nor­dat­lantikver­trag in Wash­ing­ton DC.

  • 1950 — US Gen­er­al Dwight Eisen­how­er wird zum Ober­be­fehlshaber der NATO ernan­nt.

  • 1952 – Griechen­land und die Türkei treten dem Bünd­nis bei.

  • 1955 – Die Bun­desre­pub­lik Deutsch­land tritt der NATO bei; die Sow­jet Union und acht osteu­ropäis­che Staat­en antworten mit der Grün­dung des Warschauer Pak­tes.

  • 1966 – Der franzö­sis­che Präsi­dent Charles de Gaulle verkün­det die Absicht Frankre­ichs aus dem Bünd­nis auszutreten auf­grund der Dom­i­nanz der US-Kom­man­deure inner­halb des Bünd­niss­es.

  • 1967 — NATOs neues Haup­tquarti­er wird in Brüs­sel eröffnet.

  • 1982 — Spain tritt der NATO bei.

  • 1990 – NATO und der Warschauer Pakt unterze­ich­nen den Ver­trag über Kon­ven­tionelle Stre­itkräfte in Europa (KSE-Ver­trag) und veröf­fentlichen eine Erk­lärung über einen Nich­tan­griff­s­pakt.

  • 1991 – Der Warschauer Pakt wird aufgelöst; NATO richtet den Nor­dat­lantikko­op­er­a­tionsrat als ein Forum für Kon­sul­ta­tio­nen zwis­chen NATO-Mit­gliedsstaat­en, osteu­ropäis­chen Staat­en und den ehe­ma­li­gen Sow­je­tre­pub­liken ein.

  • 1992 — Nato verkün­det die Bere­itschaft sich an der friedenserhaltenden/friedenschaffenden Mis­sionn im ehe­ma­li­gen Jugoslaw­ien zu beteili­gen.

  • 1993 – Frankre­ich tritt dem Oberkom­man­do der NATO wieder bei; NATO stimmt zu, den ehe­ma­li­gen Mit­gliedern des Warschauer Pak­tes ein begren­zte Zusam­me­nar­beit anzu­bi­eten.

  • Oper­a­tion in Bosnien

  • 1995 — NATO begin­nt ihre erste jemals aus­ge­führte Mil­itärak­tion mit einem Luftschlag gegen Stel­lun­gen der bosnis­chen Ser­ben um Friedensver­hand­lun­gen zu erzwin­gen; NATO sta­tion­iert tausende von Trup­pen (mul­ti­lat­erale Frieden­struppe) – die Imple­men­ta­tion Force (Ifor) — um den Waf­fen­still­stand in Bosnien zu erzwin­gen und zu überwachen.

  • 1997 — Ifor wird durch die kleinere Sfor (Sta­bil­i­sa­tion­skräfte) erset­zt; NATO und Rus­s­land unterze­ich­nen den Found­ing Act um einen Rah­men für eine Sicher­heit­sko­op­er­a­tion zu etablieren.

  • 1999 – Tschechis­che Repub­lik, Ungarn und Polen wer­den die ersten ehe­ma­li­gen Warschauer Pakt-Staat­en, die der NATO beitreten, was die Gren­zen des Bünd­niss­es bis zu 400 Meilen an Rus­s­land her­an­bringt.

  • NATO begin­nt einen elfwöchi­gen Ein­satz mit Luftschlä­gen ohne UN-Man­dat auf­grund des Koso­vokon­flik­tes gegen Jugoslaw­ien. Der ehe­ma­lige britis­che Vertei­di­gungsmin­is­ter George Robert­son wird Gen­er­alsekretär.

  • 2001 – Ent­waffnung­sop­er­a­tio­nen in der ehe­ma­li­gen jugoslaw­is­chen Repub­lik Maze­donien.

  • 2001 Sep­tem­ber – Nach den Angrif­f­en uaf Ziele in den USA vom 11. Sep­tem­ber, beruft sich Gen­er­alsekretär Robert­sonauf den Artikel fünf der Bünd­nisver­fas­sung und verdeut­licht, dass ein Angriff auf einen ange­se­hen wird, wie ein Angriff auf alle. Wie auch immer, Wash­ing­ton entschei­det sich dafür, die NATO nicht in den von den USA ange­führten Feldzug einzubeziehen, der kurz darauf erfol­gt.

  • 2002 Mai – Der rus­sis­che und die NATO-Aussen­min­is­ter stim­men zu, den NATO-Rus­s­land Rat zu bilden, der Rus­s­land und den NATO-Län­dern gle­ich­es Recht im Antiter­rorkampf und bei anderen Sicher­heits­bedro­hun­gen ein­räumt.

Quelle: frei über­set­zt von http://news.bbc.co.uk

Team GlobDef

Team GlobDef

Seit 2001 ist GlobalDefence.net im Internet unterwegs, um mit eigenen Analysen, interessanten Kooperationen und umfassenden Informationen für einen spannenden Überblick der Weltlage zu sorgen. GlobalDefenc.net war dabei die erste deutschsprachige Internetseite, die mit dem Schwerpunkt Sicherheitspolitik außerhalb von Hochschulen oder Instituten aufgetreten ist.

Alle Beiträge ansehen von Team GlobDef →