China — PLA Spezialeinsatzkräfte

China

PLA Spezialein­satzkräfte

Dieser Artikel wird mit fre­undlich­er Genehmi­gung von “Chi­nese Defence Today — sinodefence.com” veröf­fentlicht.

Chinese Defence Today

In der Ter­mini­nolo­gie der Chi­ne­sis­chen Volks­be­freiungsarmee (PLA — People’s Lib­er­a­tion Army) bezieht sich der Begriff “spe­cial forces” oder “spe­cial oper­a­tions forces“ (SOF) speziell auf eine kleine, höchst-aus­ge­bildete Eli­teein­heit, die auf Oper­a­tio­nen wie Aufk­lärung, Antiter­rorkampf und den direk­ten Ein­satz spezial­isiert ist. Die PLA hat eine SOF-Ein­heit für jede ihrer sieben mil­itärischen Regio­nen (MR) zugewiesen. Zusät­zlich ver­fügt die Luft­waffe (Luft­lande­trup­pen) und Marine (Marine Corpse) über ihre eige­nen SOF-Ein­heit­en. Die chi­ne­sis­che Polizei (PAP — People’s Armed Police) ver­fügt eben­falls über eine Antiter­ror-Ein­heit mit dem Namen “Spe­cial Police Unit” (SPU).

Sinodefence - PLA SOF Armabzeichen
PLA SOF Armabze­ichen

His­to­ry
Obwohl sich die PLA bis in die späten 1980er Jahre dem The­ma der SOF nicht gewid­met hat, war die Kriegs­führung mit Hil­fe von spe­cial forces für sie nichts Neues. Bere­its vor dem Zweit­en Weltkrieg und dem chi­ne­sis­chen Bürg­erkrieg in den 1940er Jahren wur­den sorgsam Sol­dat­en aus den reg­ulären Trup­pen her­aus­ge­zo­gen und mit ihnen zeitlich begren­zte Ein­heit­en gebildet. Diese Ein­heit­en erhiel­ten eine spezial­isierte Waf­fe­naus­rüs­tung sowie Train­ing und wur­den mit Spezialein­sätzen wie Fer­naufk­lärung, tak­tis­che Aufk­lärung, Angriff auf wichtige Feind­stel­lun­gen usw. beauf­tragt. Nach Beendi­gung des Ein­satzes wur­den die Ein­heit­en wieder aufgelöst und die Sol­dat­en kehrten zu ihren alten Ein­heit­en zurück.

Zwis­chen 1950 und 1980 ver­traute die PLA einige Spezialein­sätze eigens dafür trainierten Aufk­lärung­sein­heit­en ihrer Boden­trup­pen an. Jede Mil­itär­re­gion (MR) hat­te eine reg­i­ments­große Aufk­lärungs­gruppe. Obwohl diese Aufk­lärung­sein­heit­en nach heutigem Sinn keine spe­cial forces waren, deck­ten deren Ein­sätze das Spek­trum der speziellen Oper­a­tio­nen ab.

Der chi­ne­sisch-viet­name­sis­che Gren­zkon­flikt, der 1979 und in den 1980er Jahren stat­tfand, war der erste Weck­ruf für den Man­gel an SOF in der PLA. Während des Kon­flik­tes operierten viet­name­sis­che Spezial Ein­heit­en in kleinen Grup­pen und verur­sacht­en eine beträchtliche Anzahl an Ver­lus­ten und Opfer auf Seit­en der PLA. Gegen Ende des Kon­flik­tes hat­te die PLA ihre Lek­tion gel­ernt und begann sel­ber ihre eige­nen SOF-Ein­heit­en auszusenden, die sich aus Aufk­lärung­sein­heit­en der Armee zusam­menset­zten, um hin­ter den feindlichen Lin­ien Angriffe, Hin­ter­halte, Ent­führun­gen, Aufk­lärung und andere Ein­sätze auszuführen.

Sinodefence - PLA Reconnaissance Unit in the Sino-Vietnam border conflict (Source: Chinese Internet)
PLA Aufk­lärungs-Ein­heit in dem chi­ne­sisch-viet­name­sis­chen
Gren­zkon­flikt (Source: Chi­nese Inter­net)

Kurz nach dem Ende des Kon­flik­tes begann die PLA ihre eige­nen SOF zu bilden und die erste “spe­cial mis­sion, rapid reac­tion” (spezielle, schnelle Ein­satz) Ein­heit wurde aus der Guangzhou Mil­itär­re­gion geformt. Die Ein­heit bekan­nt als „Spezielle-Aufk­lärungs­gruppe“ erhielt neue Waf­fen und Aus­rüs­tung, die für die reg­ulären Armeeein­heit­en nicht ver­füg­bar waren. Ihre Mit­glieder erhiel­ten ein spezielles Train­ing für das Feldüber­leben, Schwim­men in voller Aus­rüs­tung, Fallschirm­sprin­gen, helikoptergestützte Angriffe usw.. Am Ende der 1980er Jahre wurde die Aufk­lärungs­gruppe, die direkt dem regionalen Mil­itärhaup­tquarti­er unter­stellt war, in SOF-Ein­heit­en umge­wan­delt.

Inspiri­ert durch die Ein­sätze der US-Spe­cial Forces während des ersten Golf-Krieges 1990/91 und den wach­senden Span­nun­gen Mitte der 1990er zwis­chen Chi­na und Tai­wan wur­den die SOF der PLA Ende der 1990er mit High-Tech, die als das Hauptele­ment der Entwick­lung der SOF einge­führt wurde, aus­ges­tat­tet. Der Name dieser Ein­heit­en wurde auch von “Spe­cial Recon­nais­sance Groups” (Spezial-Aufk­lärungs­grup­pen) zu “Spe­cial Oper­a­tions Groups” (Spezial Oper­a­tions­grup­pen) geän­dert.