Asien — ASEAN — Malaysische Inselwelt

 

 

 

Geschichte:
Diese Inseln stand geschichtlich seit jeher im Span­nungs­feld zwis­chen Indi­en und Chi­na. His­torische indis­che Ein­flüsse — auf der hin­duis­tisch geprägten Insel Bali immer noch lebendig, gle­ichzeit­ig eine starke chi­ne­sis­che Bevölkerungss­chicht, die im “Insel­stadt­staat Sin­ga­pur” sog­ar die Mehrheit der Bürg­er stellt – damit bud­dhis­tis­che Kul­tur und die in Folge von Han­del und Kolo­nial­is­mus gebilde­ten islamis­chen und christlichen Reli­gion­s­ge­mein­schaften haben diese Welt geprägt.
Ara­bis­che Händler hat­ten zunächst in den beste­hen­den Fürsten­tümer vor allem im Bere­ich der südlich­er gele­ge­nen Insel­welt zum Islam bekehrt – so dass heute Indone­sien zu den größten, bevölkerungsre­ich­sten islamis­chen Staat­en gezählt wird, und in Brunei find­et sich noch heute ein islamis­ches Fürsten­tum.
Die Eroberungszüge Europas (Spanien) führten zur Chris­tian­isierung vor allem der Philip­pinen, und in Folge des II. Weltkrieges und der Entkolo­nial­isierung set­zten sich die USA im Bere­ich Südostasiens als Schutz­macht fest, was zu starken Ein­flüssen in Wirtschaft und Kul­tur führte.

Innere Kon­flik­te:
Die (west­lich geprägte) Staat­szuge­hörigkeit, Stammes­denken und vor allem auch religiös geprägte Iden­titäten führen zu Kon­flik­ten, die gemein­same kul­turelle (malayis­che) Wurzeln und eine ver­gle­ich­bare wirtschaftliche Grund­lage überdeck­en.
In neuer­er Zeit gewin­nen Islamis­che Eifer­er – Fun­da­men­tal­is­ten, die eine starke Nähe zu Ter­ror­grup­pen wie „Al Kai­da“ aufweisen – in Malaysia, Indoen­sien und auf den südlichen Inseln der Philip­pinen immer mehr an Boden.
Fanatismus ist zwar dem eigentlich fried­fer­ti­gen Wesen der Malayen fremd, in ein­er immer mehr entwurzel­ten Gesellschaft, die tra­di­tionelle Werte ver­liert und wirtschaftliche Prob­leme aufweist, gewin­nen aber radikale Kräfte immer mehr an Ein­fluss – und das kann dur­chaus auch zu ter­ror­is­tis­chen Einzeltat­en wie auch zu Massen­re­bel­lio­nen führen. Das Wort „Amok“ stammt aus dieser Welt­ge­gend.

Interne Links:
Vere­ini­gung Südostasi­atis­ch­er Staat­en (ASEAN)

Externe Links:
ASEAN‑5 — (Deutsche Bank)
ASEAN treibt eige­nen Bin­nen­markt voran — (www.wiwo.de)
Markt des Monats im Sep­tem­ber 2004 ASEAN — (www.ixpos.de)

Team GlobDef

Team GlobDef

Seit 2001 ist GlobalDefence.net im Internet unterwegs, um mit eigenen Analysen, interessanten Kooperationen und umfassenden Informationen für einen spannenden Überblick der Weltlage zu sorgen. GlobalDefenc.net war dabei die erste deutschsprachige Internetseite, die mit dem Schwerpunkt Sicherheitspolitik außerhalb von Hochschulen oder Instituten aufgetreten ist.

Alle Beiträge ansehen von Team GlobDef →