USAUS Army Rangers

US Rangers Regiment
US Rangers Regiment

Aus­rüs­tung:
Die nor­male Aus­rüs­tung eines Batail­lon sieht wie fol­gt aus:

  • 6 x 60 mm Mörs­er
  • 27 x M240 G
  • 54 x M249 SAW
  • 12 x MK 19 Granatwer­fer
  • 12 x 50 CAL Maschi­nengewehre
  • 9 x Javelin Panz­er­ab­wehrraketen
  • 12 x Ranger Spe­cial Oper­a­tions Vehi­cles (RSOVs)

Stan­dard­waf­fen:

  • Beretta M9
  • MP5
  • M 16 A2
  • M4
  • FFV AT‑4 
  • RAAW (84 mm Carl Gus­tav) 
  • TI/Martin Javelin
  • M203 Granatwer­fer

Weit­ere Aus­rüs­tung:

  • Sprengsätze
  • Kom­mu­nika­tion­s­geräte
  • Nacht­sicht­geräte

Die Rangers als Luft­lande­truppe kön­nen von jedem Trans­port­flugzeug und Helikopter der US Army und USAF zum Ein­sat­zort gebracht wer­den.
Dazu gehören z. B C‑5, C‑130, C‑17 sowie Black Hawk und CH-47 Chi­nook.

Bish­erige Ein­sätze (soweit bekan­nt)
Die Rangers waren an allen wichti­gen Oper­a­tio­nen seit dem 2.Weltkrieg mit an vorder­ster Front dabei.

  • 2.Weltkrieg
    Diverse Oper­a­tio­nen an vorder­ster Front, unter anderem am D‑Day und in Fer­nost.
  • Korea 1950 — 1953
    Unter anderem die Eroberung der Stadt Mun­san-Ni.
  • Viet­nam 1964 — 1973
    Diverse Späh­op­er­a­tio­nen und Aufk­lärungspa­trouillen in Viet­nam gegen den Viet­cong.
  • Grena­da 1983 ( Oper­a­tion “Urgent Fury”)
    Unter anderem Kom­man­doun­ternehmen gegen den Flug­platz Point Sali­nas und gegen das Mil­itär­lager Calviginy.
  • Pana­ma 1983 (Oper­a­tion Just Cause) 
    Ranger­batail­lone eroberten unter anderem die bei­den Flughäfen Omar Tor­ri­jos und Rio Hato.
  • Desert Storm 1991
    2 Kom­panien des 1. Ranger­bat­tal­ions bilde­ten die Leib­wache von Gen­er­al Schwarzkopf.
    Auch nah­men Ranger an Kom­man­doun­ternehmen teil
  • Soma­lia 1993
    Die US-Führung der “Task Force Ranger”. Diese ca. 250 Mann starken Truppe set­zte sich aus Rangern des 3rd Batail­lon, Spe­cial Forces, Com­bat Air Con­troller, SFOD‑1 und eini­gen Mit­gliedern des SEAL Team 6 zusam­men.
    Bei ein­er ver­sucht­en Gefan­gen­nahme des Rebel­len­führers wur­den in der Nacht zum 4. Okto­ber 1993 18 Ranger und Deltaange­hörige getötet.
  • Afghanistan (Oper­a­tion “Endur­ing Free­dom”) ab 2002
    Inner­halb der SDOF‑1 nah­men Ranger unter anderem an der Erstür­mung des Haus­es von Mul­lah Omar teil.
  • Irakkrieg 2003 (Oper­a­tion Iraqi Free­dom)

Link: